Navigation Kulturelle Bildung

DIRECT APPROACH

Ein kollaboratives Film- und Kunstprojekt der Künstlerin Stine Marie Jacobsen

DIRECT APPROACH ist ein seit 2012 fortlaufendes Kunstprojekt, in dem Stine Marie Jacobsen gemeinsam mit unterschiedlichen Kollaborateur_innen popkulturelle Gewalt-Erzählungen aus Film und Kino im Verhältnis zu jeweils spezifischen Lebenswelten aktiviert.

Zwischen Fiktion und erlebter Gewalt – für DIRECT APPROACH hat Jacobsen mit Jugendlichen zwischen 13 und 25 Jahren zusammengearbeitet und mit ihnen in einer Serie von Workshops die subjektive Wahrnehmung von Gewalt im Zusammenhang mit Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus in Form von Kurzfilmen, Interviews und Filmplakaten zum Thema gemacht.

Ausgehend von Beispielen in aktuellen und historischen Spielfilmen hat die Künstlerin in Kollaboration mit einem Team aus erfahrenen Filmproduzent_innen mit den Jugendlichen Perspektiven darüber entwickelt, wie singuläre und kollektive Identitäten sich innerhalb von Gewaltdiskursen definieren.

In der disziplinären Verknüpfung künstlerischer, pädagogischer sowie sozial- und kulturgeschichtlicher Methoden zur Verbindung von kollektivem (Film-)Gedächtnis und persönlichem Erzählen erkundet DIRECT APPROACH das Potential, einen gesellschaftlichen Verhandlungsraum jenseits kultureller Repräsentation und Zuschreibung zu schaffen.

Im Rahmen der Ausstellung zeigt District sechs der dabei entstandenen Kurzfilme sowie 17 Filmposter mit erinnerten Szenebeschreibungen in einer experimentellen Kinokulisse.

05.07. – 21.09.2014, Di bis Sa, 14.00 – 18.00 Uhr, Ausstellung, Malzfabrik, Bessemer Str. 2-14, 12103 Berlin
Geschlossen am 03.08. – 28.08.2014 und 16.09. – 19.09.2014

20.09.2014, 15.00 Uhr, Präsentation des kompletten Kurzfilmprogramms, Eiszeitkino, Zeughofstraße 20, 10997 Berlin
Für Gespräche im Anschluss werden die Autor_innen anwesend sein;  darüber hinaus wird die ausstellungsbegleitende Publikation DIRECT APPROACH –THE GUIDE BOOK vorgestellt.

Ein Kunst- und Filmprojekt
von Stine Marie Jacobsen mit Jonathan Aikins, Maliyah Marija Nana-Yaa Aikins, Catalina Gomez Alvarez, Elena Gomez Alvarez, Adei Özer Añorga, Jesaja Bednarz, Jonas Braun, Awa Camara, Melike Cavan, Anna Cummings, Özgür Demir, Fatma Deviçe, Ayla Dörtok, Andre Garcia, Riticha João, Johan, Adil Khan, Funda Keser, Mihriban Korkmaz, Maria Lehberg, Lovis, Berkcan Mantas, Maximiliane Mihajlovic, Katharina Ostertag, Jonas Reigardt, Lula Sakran, Sedat, Caroline Schöps, Ilknur Topal und anderen
Kuratorin: Susanne Husse

DIRECT APPROACH ist eine Kooperation zwischen District Kunst- und Kulturförderung und Gangway e.V., gefördert durch den Berliner Projektfonds für Kulturelle Bildung. Mit freundlicher Unterstützung von Danish Art Council, filmArche, CinePlus und Eiszeitkino.

Mehr Infos: http://www.direct-approach.org

Foto: Malene Korsgaard Lauritsen

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!