Navigation Kulturelle Bildung

Das Backjumps JUNIOR LAB

Backjumps, die freie Plattform für urbane Kommunikation und Ästhetik lädt nach acht Jahren wieder in den Kunstraum Kreuzberg/Bethanien ein.

In der AUSSTELLUNG "Backjumps 20+1 – urbane Kommunikation und Ästhetik" vom 23.05. bis 02.08.2015 wird die einundzwanzigjährige Entwicklung von Backjumps vom Graffiti-Fanzine zum Veranstalter einzigartiger Ausstellungen urbaner Kunstformen nachvollzogen. Es wird gezeigt und diskutiert, wie sich eine ganze Szene von Graffiti bis Urban Art weiterentwickelt und den städtischen Raum und unsere Wahrnehmung von ihm prägt. Ein Vermittlungsprogramm bietet dazu Vorträge, Talks, Spaziergänge und Workshops – mit dem JUNIOR LAB vor allem auch für das junge Publikum. 

Das Backjumps JUNIOR LAB startet in diesem Jahr und widmet sich mit einem umfangreichen Workshopprogramm und diversen Angeboten ganz der kulturellen Bildung für ein junges Publikum. In der offenen Werkstatt (jeden Mittwoch und Samstag Nachmittag im Kunstraum) sowie in speziellen Workshops können junge Menschen Stadt als Inspirationsort für kreatives (Mit-)Gestalten erfahren und diverse künstlerische Techniken erlernen. Vom 10.07. bis 12.07.2015 lädt Backjumps zum JUNIOR LAB SUMMER CAMP auf den Mariannenplatz zum gemeinsamen Basteln unter freiem Sommerhimmel und einer Filmpremiere zum Thema Frieden ein. Unter dem Motto „Deine Idee macht unsere Stadt“ setzt sich das Backjumps JUNIOR LAB für die Förderung und Weiterentwicklung einer Do-It-Yourself-Kultur und eine Vermittlung ihrer Techniken und Möglichkeiten ein.

23.05. – 02.08.2015, tägl 12.00 – 19.00 Uhr, Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin (Alle Angebote sind kostenlos.)
Eröffnung der AUSSTELLUNG: Freitag, 22.05, ab 19.00 Uhr
JUNIOR LAB: jeden Mittwoch und Samstag, 15.30 – 18.30 Uhr

Das gesamte Programm und mehr Infos auf http://backjumps-juniorlab.info und www.backjumps.info

Ein Ausstellungsprojekt von Backjumps und dem Kunstraum Kreuzberg/Bethanien kuratiert von Melina Gerstemann und Adrian Nabi, gefördert durch den Projektfonds Kulturelle Bildung, den Bezirkskulturfonds, den Ausstellungsfonds Kommunale Galerien und "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministerium für Bildung und Forschung und Visit Flanders

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!