Navigation Kulturelle Bildung

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung schreibt Fördermittel für 2016 aus

Die nächste Einreichfrist für Kooperationsvorhaben in Fördersäule 1 endet am 15. Oktober 2015 – Einladung zur Antragsfitness am 8. September 2015.

Die Geschäftsstelle des Projektfonds gibt das Startsignal für die erste Förderrunde der Fördersäule 1 in 2016. Kulturprojekte mit Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen können für maximal 12 Monate mit 3.001 bis 20.000 Euro unterstützt werden. Die Antragsstellung erfolgt online. Projekte können bei einer Bewilligung im Januar bis zum Juni 2016 beginnen.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Kooperationsprojekte, die die künstlerischen Kompetenzen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahre auf inspirierende Art und Weise fördern und neue Zugangsmöglichkeiten zu Kunst und Kultur schaffen. Dabei werden Vorhaben favorisiert, die jungen Berlinerinnen und Berlinern konkrete Erlebnisse mit den Künsten ermöglichen und sie als Teil der eigenen Persönlichkeit entdecken und reflektieren lassen. 

Maßgeblich für eine Förderung ist die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen mindestens einem Kunst- oder Kulturpartner und mindestens einem Bildungs- oder Jugendpartner. Die Anträge müssen im Tandem gemeinsam entwickelt und eingereicht werden. Partnerinnen und Partner können sowohl Einzelpersonen, Gruppen oder Institutionen sein. 

Fit für die Antragsstellung!

Für Interessierte bietet die Geschäftsstelle am 8. September 2015 von 16 bis 18 Uhr die Veranstaltung „Antragsfitness“ im Podewil in der Klosterstraße 68 in Berlin-Mitte an. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, um eine frühzeitige Anmeldung unter s.schaaf@kulturprojekte-berlin.de wird gebeten. Damit möglichst viele vom Informationsangebot und gegenseitigen Austausch profitieren können, wird empfohlen pro Projektteam nur eine Person anzumelden.

Detaillierte Förderbestimmungen, das Online-Antragsformular und weitere Informationen stehen auf der Internetseite www.projektfonds-kulturelle-bildung.de

Foto: Das Projekt „Direct Approach“, Foto: Malene Korsgaard Lauritsen

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!