Navigation Kulturelle Bildung

KLANGRADAR BERLIN – Das Konzert

Klänge erforschen, selbst entwickeln und experimentelle zeitgenössische Musik komponieren – dazu regt das Projekt „Klangradar Berlin – Mit den Ohren sehen lernen“ an

Um die Frage „Handy+Internet=Miteinander?“ dreht sich alles während der Klangforschung an drei Berliner Grundschulen: Hier wird mit dem „Innenleben“ von Handys experimentiert sowie unkonventionelle Bewegungen auf dem Handy auf klassische Instrumente und andere Klangerzeuger übertragen. Eine Schülergruppe macht sich auf die detektivische Jagd nach einem „Magic Mobile“. In Begleitung professioneller Komponist*Innen gestalten die Schüler*Innen eigene neue Kompositionen. Die Ergebnisse werden von zwei Regisseur*Innen der Jungen Staatsoper Berlin für das Abschlusskonzert in Szene gesetzt. 

28.01.2016, 19.00 Uhr, Abschlusskonzert, Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin
Eintritt 5 €, ermäßigt 3 €

Tickets unter 030 - 53 00 29 45 oder kontakt@jungeohren.de und an der Abendkasse

Evangelische Schule Berlin-Neukölln: Schüler*Innen der 6 a, Komponistin: Sofia Borges, Assistenz: Marlene Heiß, Lehrerin: Juliana Bendandi
Grundschule im Hasengrund, Berlin-Pankow: Schüler*Innen der 6 c, Komponist: Heinz Weber, Lehrerinnen: Susann Zülsdorf, Andrea Walter
Miriam-Makeba-Grundschule, Berlin-Moabit: Schüler*Innen der 5 b, Komponist: Krystoffer Dreps, Theaterpädagogin: Yvonne Klamant, Lehrerin: Verena Stärk
Künstlerische Leitung: Burkhard Friedrich
Regie: Adrienn Baszó, Panagiotis Iliopoulos

Klangradar Berlin – Kompositionslabor Schule ist ein Projekt in Trägerschaft des netzwerk junge ohren e.V., in Kooperation mit der Jungen Staatsoper Berlin, gefördert durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und BNP Paribas.

Mehr Informationen: www.klangradar-berlin.de

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!