Navigation Kulturelle Bildung

Fünf Aliens und das Schöne

Es sind fünf. Sie kommen mit einem Ufo. Sie haben einen Auftrag.
Sie haben sich aufgemacht, um das Gute und Schöne zu suchen und zu finden.
Sie treffen auf Erdbewohner. Mensch und Tier.Könige und Helden.
Sie haben alle etwas Schönes, das man teilen kann.

Gemeinsam mit SchülerInnen der Lenau-Grundschule ist das Stück Fünf Aliens und das Schöne im Rahmen des theaterpädagogischen Projektes Grenzenlose Märchen entstanden. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt eine Begegnung zwischen Willkommensklasse und Regelklasse zu fördern (Alter 8-12 Jahre), indem es eine aufführungsorientierte Theaterarbeit an der Ganztagsschule anbietet. Als Vorlage und Inspiration dienten vor allem Märchen und selbst mitgebrachte Geschichten. Am Ende haben vor allem die gemeinsamen Improvisationen der SchülerInnen das Stück und die Szenen geschrieben.

Spieler*innen: Ali, Alina, Amalia, Andreja, Anton, Arpad, Arzu, Aurelia, Bogdan, Ceren, Hala, Hazem, Iman, Yoseph, Kaya, Lewend, Paulina, Yade. Yasmina, Selinay, Sherif TheaterpädagogInnen: Veronica Compagnone, Davide di Palo, Martin Jurk

Zeichnungen: Giacinto Compagnone SozialarbeiterInnen: Christiane Möller und Nils Henning Organisation: Alessandra Schio

Uraufführung: 25. Juni 2016, 15Uhr30 im Fliegenden Theater (Urbanstraße 100, 10967, Berlin) - Eintritt gegen Spende
Aufführung: 15.07, 15Uhr30, bei der Schulfest der Lenau-Grundschule (Nostitzstraße 60, 10961, Berlin) – Freier Eintritt

Das Projekt wird durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und die Stiftung Bildung gefördert.

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!