Navigation Kulturelle Bildung

Zukunftsboxen

Was bewegt Kinder heute? Was gefällt ihnen, und was würden sie gern ändern? Wie wollen sie in der Zukunft leben, und was können sie selbst tun, um die Zukunft zu gestalten? Im Projekt „Zukunftsboxen“ haben sich über 200 Schüler*innen zwischen 6 und 15 Jahren kritisch mit ihrem Alltag und der Umwelt auseinandergesetzt und eine Zukunft entworfen, in der sie gern leben würden. Der Architekt Thomas Wienands (LPDM) und die Bildende Künstlerin Maryna Markova (skolla) haben die Schüler*innen über ein Jahr durch das Projekt begleitet.

Die Ergebnisse des Projekts "Zukunftsboxen" werden im Rahmen der Ausstellung "KIND. Zukunft. Jetzt. Geschichte" in der Kommunalen Galerie Schoeler.Berlin gezeigt.

Wann & Wo
Eröffnung: Sonntag, den 1. Dezember 2019 von 16 bis 20 Uhr
Ausstellung: 1. Dezember bis 21. Dezember 2019

Begleitende Veranstaltung:
19. Dezember von 16 bis 17.30 Uhr
ZUKUNFTSBOXEN - Einblicke in die Projektarbeit mit den Schüler*innen
Ein Gespräch mit Maryna Markova, Thomas Wienands und Lehrer*innen der beteiligten Schulen (moderiert von Oliver Möst / Schoeler.Berlin)

Schoeler.Berlin
Wilhelmsaue 126 · 10715 Berlin
info@schoeler.berlin
Öffnungszeiten:
Mittwoch – Samstag von 14 bis 19 Uhr, Eintritt frei

Weitere Informationen zur Ausstellung unter www.schoeler.berlin

Das Projekt ZUKUNFTSBOXEN ist eine Gemeinschaftsarbeit von Maryna Markova, Thomas Wienands und Schüler*innen aus 7 Berliner Schulen: Gottfried-Keller-Gymnasium, Judith-Kerr-Schule, Kurt-Tucholsky-Oberschule, Nehring-Grundschule, Waldgrundschule, Walter-Gropius-Gemeinschaftsschule und Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule. Gefördert vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung
Zukunftsboxen
Abbildung: Fred Hüning, o.T. (Tiger) aus dem Buch "hope", 2016

Startseite Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!