Navigation Kulturelle Bildung

bauhaus reloaded – Schüler*innen gestalten Zukunft

Begleitend zu der Ausstellung bauhaus imaginista erforschen Schüler*innen aus vier Berliner Schulen gemeinsam mit Vertreter*innen aus Kunst und Architektur, mit Medienpädagog*innen und Bildungsaktivist*innen, wie Vorstellungen des Bauhauses die eigene Gegenwart prägen und zu einer aktiven Gestaltung der Zukunft beitragen können.

Wie könnte eine Bauhaus-Schule heute aussehen und welche pädagogischen Ansätze des Bauhauses lassen sich nutzen, um Konzepte für alternative Lernformen in der Zukunft zu entwickeln? Welche Wohn- und Gestaltungsfragen stellen sich vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftlicher Veränderungen? Und wie kann ein Wohnumfeld mit geringen Ressourcen aktiv mitgestaltet werden? Wer lernt eigentlich von wem, wenn es um kulturelle und kreative Prozesse geht? Und lässt sich das Bauhaus auch ins digitale Zeitalter übertragen?

Nun wird das HKW selber zum eintägigen Bauhaus-Schullabor, in dem die in den Projekten entstanden Arbeiten in einer öffentlichen Präsentation vorgestellt und diskutiert werden.

Wann & Wo
7. Jun 2019 , 15:00 - 16:00
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin

Eintritt frei
Barrierefreier Zugang

Mitwirkende Künstler*innen: Barbara Antal, Bauereignis Sütterlin Wagner Architekten, mediale pfade.org, Thomas Meyer (T(o)uring Schule), Zara Morris, Rike Scheffler

Beteiligte Schulen: Carl-von-Ossietzky-Schule, Evangelische Schule Berlin Zentrum, Fritz-Karsen-Schule, Mildred-Harnack-Schule

Gefördert vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!