Navigation Kulturelle Bildung

Die Geschichte(n) des Freudenbergs – Ausstellungseröffnung

Auf dem Gelände zwischen Boxhagener- und Weserstraße im Bezirk Friedrichshain entsteht aktuell ein neues Quartier mit 650 Wohnungen, Geschäften, einem öffentlichen Stadtgarten und dem FRÖBEL-Kindergarten Freudenberg. Das Areal – heute unter dem Namen der zuletzt dort ansässigen Firma Freudenberg bekannt – hat eine wechselvolle Geschichte.

Die Kinder des FRÖBEL-Kindergartens Freudenberg setzten sich im Rahmen des Projekts „Die Geschichte(n) des Freudenbergs – eine kunstvolle Entdeckungsreise“ mit der wechselvollen Geschichte des Areals ihres Kindergartens auseinander. Seit Beginn diesen Jahres wurden Themen wie Vertreibung, Flucht und Neuanfang zum Gegenstand von kreativen Workshops. Die dabei erarbeiteten Schwerpunkte und Gedanken fanden Ausdruck in künstlerischen Formaten.

Die in den Workshops entstandenen Projekte und Objekte – darunter Zeichnungen, Malerei, Collagen, Assemblagen, Drucktechnik, Installationen und Interventionen im öffentlichen Raum – werden nun in der FRÖBEL Akademie präsentiert.

Wann & Wo
Montag, 22. Juli 2019 / 16-18 Uhr
FRÖBEL Akademie im Haus des Lehrers
Alexanderstraße 9, 10178 Berlin

Um Anmeldung wird gebeten unter: berlin@froebel-gruppe.de

Künstlerische Leitung: Nahed Mansour
Pädagogische Leitung: Manuela Reißhauer, Philipp Jädicke und Dirk Schwiedergoll
Projektleitung: Kristina Sommerfeld

Gefördert vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung. 

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung
Die Geschichte(n) des Freudenbergs – Ausstellungseröffnung
Künstlerische Arbeit aus einem Workshop: Darstellung des Freudenbergs als Kabelfabrik. Mixed Media auf Büttenpapier (Ausschnitt)

Startseite Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!