Navigation Kulturelle Bildung

Neu: Fördersäule 2plus: Partnerschaften

In dem neuen Fördermodul können Partnerschaften, Residenzen oder Dependancen von Kulturpartnern für eine dauerhafte Zusammenarbeit mit Bildungs- oder Jugendeinrichtungen aus mindestens drei Bezirken beantragt werden.
Die geförderten Partnerschaften müssen sich strukturell in den beteiligten Einrichtungen verankern (bspw. auf der Leitungsebene, durch Partizipation in der Programmgestaltung, Einrichtung von Künstlerlaboren, durch Vorhalten von Eigenmitteln bzw. weiterer Ressourcen, bei der Publikumsansprache).
Die Projektförderung wird im Sinne einer Anschubförderung jeweils für ein Jahr gewährt: Im ersten Jahr können bis zu 80% der Gesamtkosten, im zweiten Jahr bis zu 50% und im dritten und letzten Jahr bis zu 30% der Gesamtkosten gefördert werden. Maximal die Hälfte der Eigenmittel kann durch Personalkosten gedeckt werden, sofern deren Beitrag zum Projekt explizit ausgewiesen ist.

Hier geht es zum Förderantrag.