Navigation Kulturelle Bildung

Crossing Borders – Musik überwindet Grenzen“

Am 17. November 2017 präsentiert das Babylon ORCHESTRA in der Werkstatt der Kulturen seine Abschlussarbeit des Kooperationsprojekts „Crossing Borders – Musik überwindet Grenzen“ mit dem Konservatorium für Türkische Musik Berlin. Das dritte Konzert des internationalen Kammerensembles ist ein musikalischer Brückenschlag zwischen Orient und Okzident, bei dem zeitgenössische orientalische Melodien auf urbane westliche Klänge treffen.

Das Konzert ist ein musikalischer Brückenschlag, der Orient und Okzident harmonisch miteinander verbindet. Zeitgenössische orientalische Melodien treffen auf urbane westliche Klänge.

Das Babylon ORCHESTRA arbeitet gemeinsam mit dem Konservatorium für Türkische Musik Berlin seit fast einem Jahr an das Projekt. Dank der Förderung durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung war Partnern möglich in vielfältigen Workshops den musikalischen Austausch zwischen internationalen und jungen Ensemblemitgliedern zu fördern. Sie konnten eigene Kompositionen und Arrangements sowie ein weniger bekanntes Repertoire erarbeiten. Bei dem Abschlusskonzert werden Arrangements von drei Mitgliedern des Ensembles - Alexey Kochetkov, Felix Komoll und von Mischa Tangian - erstmals aufgeführt.

Wann & Wo: 17.11.2017, 20:00 Uhr, Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin

Tickets: 15,00 Euro/ ermäßigt 10,00 Euro

Karten im Vorverkauf erhältlich: Konservatorium für Türkische Musik Berlin, Bergmannstraße 29, 10961 Berlin Fon: 030/69504601, Email: info@btmk.de, www.btmk.de oder direkt bei Werkstatt der Kulturen!

Kooperationspartner:Babylon Orchestra und Konservatorium für Türkische Musik Berlin

Gefördert durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung