Navigation Kulturelle Bildung

Wettbewerbe

Aktiv für Demokratie und Toleranz

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) schreibt jedes Jahr im Juli den Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ aus. Damit unterstützt das von der Bundesregierung gegründete BfDT zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung. Demokratie bedeutet, sich in die Angelegenheiten vor Ort einzumischen und beginnt z. B. in der Familie, in der Schule sowie in der Freizeit. Gewürdigt werden soll das Engagement von Einzelpersonen und Gruppen, die das Grundgesetz im Alltag auf kreative Weise mit Leben füllen. Die Gewinner*innen werden mit Geldpreisen in Höhe von 2.000 bis 5.000 € und einer verstärkten Präsenz in der Öffentlichkeit belohnt. Die Einreichungen für den Wettbewerb sind jährlich innerhalb der ausgeschriebenen Phase und unter Berücksichtigung der jeweiligen Schwerpunktthemen möglich. 


BKM-Preis Kulturelle Bildung

Die Kulturstaatsministerin vergibt drei Preise in Höhe von insgesamt 60.000 Euro (in der Regel 3 Preise à 20.000 Euro) an bereits realisierte Projekte. Seit 2014 ist die Nominierung eines Projektes mit einem Anerkennungspreis in Höhe von 5.000 Euro verbunden. Für die Auswahl ist entscheidend, dass das vorgeschlagene Projekt nachhaltig wirkt, bundesweit modellhaft und innovativ ist sowie bislang unterrepräsentierte Zielgruppen besonders berücksichtigt.
Vorschlagsberechtigt sind die Dachverbände sowie Akteure von Bund, Ländern und Gemeinden. Ausgewählt werden die Preisträger von einer unabhängigen Jury.

Webseite

Deutscher Multimediapreis mb21

Junge Medienmacherinnen und Medienmacher bis 25 Jahre, die sich spielerisch und kreativ mit digitalen Medien befassen, können über die Website www.mb21.de an dem Bundeswettbewerb teilnehmen. Neben den Preisen in verschiedenen Altersgruppen winken auch Sonderpreise für digitale Spiele, mobile Anwendungen, Medienkunstprojekte aus der Schule sowie zum aktuellen Jahresthema „Zukunftsmusik“. Insgesamt werden Geld- und Sachpreise im Wert von über 10.000 € vergeben. Die besten Arbeiten aus dem Wettbewerb werden zum Medienfestival nach Dresden eingeladen und dort präsentiert. Als Forum der jungen digitalen Medienkultur möchte der Deutsche Multimediapreis mb21 Kinder und Jugendliche im aktiven Medienumgang fördern und ihre kreativen Ideen und Arbeiten würdigen. Er wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Landeshauptstadt Dresden sowie weiteren Partnern gefördert. Veranstalter des Wettbewerbs sind das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) sowie das Medienkulturzentrum Dresden.

Webseite

Dieter Baacke Preis - die Bundesweite Auszeichnung für medienpädagogische Projekte

Mit dem Dieter-Baacke-Preis zeichnen die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beispielhafte Projekte der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit aus. Ziel ist es, herausragende medienpädagogische Projekte und Methoden zu würdigen und bekannt zu machen, die Kindern, Jugendlichen und Familien einen kreativen, kritischen Umgang mit Medien vermitteln und ihre Medienkompetenz fördern. Der Preis wird in sechs Kategorien vergeben, die mit jeweils 2.000 € dotiert sind:
• Projekte von und mit Kindern (0 bis 13 Jahre)
• Projekte von und mit Jugendlichen (14 bis 18 Jahre)
• Interkulturelle/internationale Projekte
• Intergenerative/integrative Projekte
• Projekte mit besonderen Netzwerkcharakter
Einreichungsfrist: 31.07. jeden Jahres

Webseite  

European Youth Culture Award

Der Preis wird jährlich durch die Stiftung Respekt! verliehen. Die Stiftung möchte mit dem EYCA Projekte, Initiativen und Personen ehren, die der Jugend mit einem unverstellten Blick begegnen und neue Impulse in der öffentlichen Debatte über die Jugend setzen. Der Award wird in den drei Kategorien „Wissenschaft und Forschung“, „Kunst und Medien“ und „Jugendarbeit und Selbstorganisation“ verliehen. Potentielle Preisträgerinnen und Preisträger müssen vorgeschlagen und vom Stiftungsrat nominiert werden. Eine unabhängige Jury ermittelt dann die Gewinnerinnen und Gewinner. Alle Nominierten werden zur Auszeichnungsfeier nach Berlin eingeladen. Die Gewinner erhalten außerdem ein Preisgeld.

Webseite

JUNGE OHREN PREIS

Der JUNGE OHREN PREIS prämiert herausragende Vermittlungsprogramme und würdigt Musikvermittler_innen für ihre beispielhafte Arbeit. Ziel ist es, ein Zeichen zu setzen für offene Ohren und offene Musikkulturen. Musikprofis aus dem gesamten deutschsprachigen Raum wird ein junges Forum zur Vorstellung ihrer Konzepte geboten. Der Preis wir in zwei Kategorien vergeben:
In der Kategorie „Programm“ wird beispielhafte und konsistente Vermittlungsarbeit von Ensembles, Orchestern, Bühnen, Festivals und anderen (auch freien) Institutionen des aktiven Musiklebens ausgezeichnet, vor allem dafür, dass sie Musikvermittlung als selbstverständlichen Bestandteil ihrer Arbeit begreifen, der profilgebend für ihre Institution wirkt. In der Kategorie „Exzellenz“ werden herausragende Persönlichkeiten der Musikvermittlung gewürdigt, die mit ihrer Arbeit beispielgebend sind und dem (klassischen) Musikleben innovative Akzente verleihen.
Für die Preisträger*innen der beiden Kategorien ist ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 10.000 € ausgelobt.

Webseite

Kinder zum Olymp!

Im Rahmen ihrer Bildungsinitiative Kinder zum Olymp! ruft die Kulturstiftung der Länder jedes Jahr bundesweit zu einem Wettbewerb für Kultur und Schule auf. Kinder zum Olymp! sucht übertragbare Beispiele für die innovative und nachhaltige Kooperation zwischen Kultureinrichtungen, Kunstschaffenden und Schulen sowie kulturelle Schulprofile. Preise werden in zwei Kategorien vergeben: "Programme für kulturelle Bildung" und "Kulturelles Schulprofil". In den Kategorien werden jeweils drei Finalisten ausgezeichnet. Der erstmal im Juni 2016 zu vergebender Hauptpreis „Der Olymp – Zukunftspreis für Kulturbildung“ ist für jede Kategorie mit 5.000 Euro dotiert. Die anderen Finalisten erhalten Auszeichnungen in Höhe von jeweils 1.000 Euro.

Webseite

Klang.Forscher!-Preis

Klang.Forscher! ist ein Kooperationsprojekt der Stiftung Zuhören, die unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier steht, der PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur und CHUNDERKSEN, einem Büro für Filmproduktion und Kommunikationsdesign. Ziel ist es, das bewusste Zuhören zu fördern. Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 6. bis 10. Jahrgangsstufe aller Schularten in ganz Deutschland. Die Klang.Forscher! erstellen Hörstücke und werden dabei von professionellen Mediencoaches unterstützt, die sie vorsichtig lenken, aber nicht anweisen oder belehren, da das Prinzip des forschenden Lernens im Vordergrund des Projekts steht. 

Webseite

MIXED UP

MIXED UP prämiert gelungene Modelle der Zusammenarbeit zwischen Trägern der Kulturellen Bildung und Schulen im gesamten Bundesgebiet. In diesem Rahmen honorieren das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. die Zusammenarbeit von Kultur und Schule mit Preisgeldern im Gesamtwert von 15.000 Euro.
Bewerben können sich die Kooperationsteams nur gemeinsam. Antragsteller kann sowohl die Schule als auch der kulturelle Partner sein.

Webseite

„Rauskommen!“ – Bundeswettbewerb für kulturelle Bildungslandschaften

Der Bundeswettbewerb „Rauskommen!“ sucht frische Ideen für mehr Teilhabe an kultureller Bildung. Der Bundesverband der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen e.V. (bjke) schreibt zum neunten Mal den durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderten Bundeswettbewerb „Rauskommen! – Der Jugendkunstschuleffekt“ unter der Schirmherrschaft von Bundesjugendministerin Dr. Franziska Giffey. Jugendkunstschulen und kulturpädagogische Einrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet sind aufgerufen, sich mit neuen Ideen für mehr Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an kultureller Bildung zu bewerben. Gesucht werden spannende, transferfähige Praxisbeispiele, die zeigen, wie man erfolgreich kulturelle Bildungspraxis mit möglichst allen Kindern und Jugendlichen entwickelt und gestaltet.

Webseite
 

Wettbewerbe bieten abgeschlossenen Projekten eine Chance, sich zu präsentieren und öffentliche Aufmerksamkeit sowie Auszeichnungen oder Preisgelder zu gewinnen.

Wir haben hier nur eine sehr kleine Auswahl für Sie zusammengetragen. Eine erweiterte Zusammenstellung ist im Dossier Nr. 3 Bundesweite Wettbewerbe Kulturelle Bildung auf der Webplattform Kultur bildet. zu finden.

Aktuelle Ausschreibungen kündigen wir unter Termine an!

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!