Navigation Kulturelle Bildung

Rückschau auf das Berliner jugendFORUM 2014

4. Dezember 2014


Das Berliner jugendForum war auch in diesem Jahr wieder zu Gast im Berliner Abgeordnetenhaus. Über 500 Kinder und Jugendliche kamen, um mit 55 Bundestagsabgeordneten, Mitgliedern aller Fraktionen des Abgeordnetenhauses sowie Stadträtinnen und Stadträten zu diskutieren.

Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) begrüßte am Samstag die jungen Menschen im Plenarsaal: “Ich finde es wichtig, dass Ihr Berlin mitgestaltet."  Sie ist stolz auf die Jugendlichen, die Beteiligungsprojekte vorschlagen und einfordern. "Die Zukunft Berlins seid ihr!" , bestärkt sie die jungen politisch engagierten Menschen, die für einen Tag das Präsidium im Abgeordnetenhaus übernahmen.

Acht große Themen haben die Jugendlichen im Vorfeld vorbereitet: sexuelle Aufklärung an Schulen bis Mitspracherecht der Schüler_innen, von jugendlichen Protestformen bis Voruteilscheck, von Finanzierung von Jugendprojekten bis bedingungsloses Grundeinkommen. Politische Meinung und Haltung drückten sich auch in den Workshops in Tanz, Rap und Theater aus. Mit Wort, Bild und Ton begleiteten die Junge Presse Berlin und das polliMAGAZIN in einem JuFO-Live-Blog die Veranstaltung in Echtzeit.

Heiße Debatten gab es nicht. Es herrschte viel Konsens zwischen den offiziellen Vertretern der Politik und den Jugendlichen. Am Ende des Tages gab es jedoch klare Forderungen an Berlins Politik. Unter anderem: drei statt zwei Jahre Abitur an Gymnasien, damit mehr Zeit für kulturelles und ehrenamtliches Engagement bleibt, Jugendprojekte fordern das Geld ein, dass ihnen zusteht, mehr Aufklärung an Schulen, Unterstützung eines Protest-Tages gegen zu hohe Fahrpreise der BVG.

Wie sich das Ergebnis konkret in der Berliner Politik widerspiegelt, wird das nächste Jahr zeigen. Welchen Stellenwert das Berliner jugendFORUM hat, erklärt einer der Teilnehmer: “Dieser Tag hat mir nur einmal mehr gezeigt, wie wichtig es für Jugendbeteiligung ist, wenn sich Politiker_innen auf einer Augenhöhe mit uns jungen Menschen unterhalten und unsere Meinungen ernst nehmen." Ein Ansporn vielleicht auch für mehr Politiker_innen aus der regierenden Koalition, im nächsten Jahr den Weg ins Abgeordnetenhaus zu finden und sich Zeit für die Jungwähler_innen zu nehmen.

Weitere Informationen und das Programm unter http://berliner-jugendforum.de

 

Rückschau auf das Berliner jugendFORUM 2014

Foto: Henrik Nürnberger

Zurück zur Übersicht
Tag der offenen Gesellschaft

Ein ganzes Land feiert die Freiheit, Offenheit, Vielfalt und Freundschaft. Am Tag der offenen Gesellschaft kommen zeitgleich überall Menschen zusammen, stellen Tische und Stühle raus ......

Mehr…
Onlinemagazin "Kooperationen und Bildungslandschaften" zum Thema Bauhaus

Nicht nur anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Bauhaus gewinnen baukulturelle Bildung oder auch Alltagsdesign mehr Aufmerksamkeit. Projekte, die sich mit Architektur und Design, Handwerk und ......

Mehr…
Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung
Multimedia-Dossier „Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“

Was haben Demokratie und Vielfalt mit Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen zu tun? Welche Rolle spielen Kinderrechte, Macht und Partizipation dabei? Ab wann bilden Kinder Vorurteile? Und ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!