Navigation Kulturelle Bildung

Bundeskulturpolitik aktuell, Bürgerschaftliches Engagement, Offensive Vernetzung, Mediensache(n)

Neue Ausgabe von Politik & Kultur erscheint in wenigen Tagen

25. Februar 2014


"Die Bundesrepublik in der 18. Lesislaturperiode" ist das Schwerpunktthema der nächsten Ausgabe von Politik und Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates. Bereits jetzt steht die Ausgabe 02/2014 (März/April), die in wenigen Tagen erscheint im Internet unter http://www.kulturrat.de/puk/puk02-14.pdf (7,8MB) als pdf-Datei zum Herunterladen bereit.

Inhalt:

Mit dem Leitartikel von Gerd Billen, Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, zum spannungsreichen Verhältnis zwischen Verbraucherschutz und dem Kulturbereich wird ein heißes Eisen angefasst. Außerdem positionieren sich die neue Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU), die Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU), die Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD), die Staatssekretärin für Kulturwirtschaft im Bundeswirtschaftsministerium, Brigitte Zypries (SPD), der neue Vorsitzende des Kulturausschusses des Deutschen Bundestages, Siegmund Ehrmann (SPD)und die Kulturpolitischen Sprecher der vier Bundestagsfraktionen Marco Wanderwitz (CDU), Martin Dörmann (SPD), Sigrid Hupach (Die Linke) und Ulle Schauws (Bündnis 90/Die Grünen).

Außerdem:     

  • Kultur in der Schule – Schule in der Gesellschaft (Seite 3)
    Kooperationsmöglichkeiten aus der Sicht von Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung sowie stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Ehrenamt (Seiten 6 bis 8)
    Nicht nur Anerkennung, auch gute Rahmenbedingungen braucht das bürgerschaftliche Engagement. Aktuelle Debatten und Sachstände 
  • Offensive Vernetzung (Seiten 11 bis 12)
    Bundesweit ist die Szene der kulturellen Bildung gewachsen. Der Wissensdurst generiert ein umfassendes Informationsangebot
  • Das können wir besser (Seite 22)
    Für Claudius Seidl sollten künftig Kulturdarbietungen den Bundestagsdebatten vorausgehen. Besser nicht, meint Olaf Zimmermann 
  • Weiteres
    Inland, Weite Welt, kulturelles Leben, die Rote Liste, Mommert meint, Wissenswertes und vieles mehr.

Die Zeitschrift des Deutschen Kulturrates Politik & Kultur, unter Herausgeberschaft von Olaf Zimmermann und Theo Geißler, erscheint sechsmal jährlich und ist in Bahnhofsbuchhandlungen, an großen Kiosken, auf Flughäfen und im Abonnement erhältlich.

Bundeskulturpolitik aktuell, Bürgerschaftliches Engagement, Offensive Vernetzung, Mediensache(n)
Zurück zur Übersicht
Tag der offenen Gesellschaft

Ein ganzes Land feiert die Freiheit, Offenheit, Vielfalt und Freundschaft. Am Tag der offenen Gesellschaft kommen zeitgleich überall Menschen zusammen, stellen Tische und Stühle raus ......

Mehr…
Onlinemagazin "Kooperationen und Bildungslandschaften" zum Thema Bauhaus

Nicht nur anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Bauhaus gewinnen baukulturelle Bildung oder auch Alltagsdesign mehr Aufmerksamkeit. Projekte, die sich mit Architektur und Design, Handwerk und ......

Mehr…
Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung
Multimedia-Dossier „Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“

Was haben Demokratie und Vielfalt mit Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen zu tun? Welche Rolle spielen Kinderrechte, Macht und Partizipation dabei? Ab wann bilden Kinder Vorurteile? Und ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!