Navigation Kulturelle Bildung

Mutige Konzertideen für neues Publikum gesucht

YEAH! Young EARopean Award – Europas erster Wettbewerb für Musikvermittlung startet in die dritte Runde

11. März 2014


Die neue Wettbewerbsrunde für den Young EARopean Award – kurz YEAH! – ist eröffnet! Ab 5. März 2014 sucht der YEAH! moderne Konzertformate und partizipative Musikprojekte, die für junge und jung gebliebene Menschen in Europa neue Wege zur Musik eröffnen. YEAH! will eine Musikkultur in Europa fördern, die modern und offen für Kreativität und Qualität steht.

Um ein Preisgeld von insgesamt 40.000 Euro konkurrieren herausragende Produktionen und Projekte von Musikprofis für Kinder, Jugendliche und generationsübergreifende Zielgruppen in den beiden Kategorien Performance und Process.

Kategorie Performance
Moderne Bühnen- und Konzertformate aus ganz Europa, die ihrem Publikum mit kreativen Performances Zugänge zur Musik eröffnen. Eingereicht werden können Einzelkonzerte und andere Konzert- und Musiktheaterprojekte in den unterschiedlichsten Formaten.

Kategorie Process
Partizipative Vermittlungs- und Workshopangebote für Kinder und Jugendliche und generationenübergreifende Konzepte, in denen der Prozess der Begegnung und des schöpferischen Umgangs mit Musik im Vordergrund steht – unabhängig von einer Präsentation oder Aufführung.

Der YEAH! richtet sich an professionelle Musikveranstalter, Künstler und Kulturakteure sowie Kulturinstitutionen des europäischen Musiklebens, die mit ihren Produktionen neues Publikum ansprechen. Gesucht werden Projekte aus ganz Europa, die zwischen dem 1. Februar 2013 und dem 30. Juni 2014 aufgeführt wurden oder stattgefunden haben.

Neben der Online-Bewerbung ist ein Mitschnitt der Produktion/des Projekts auf DVD in fünffacher Ausführung im Wettbewerbsbüro einzureichen. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2014.
Informationen und Registrierung unter www.yeah-award.com.
Beratung und Rückfragen gerne per Email yeah@jungeohren.de oder telefonisch unter +49 30 5300 2945.

Die Preisverleihung findet im Frühsommer 2015 im Rahmen des YEAH! Festivals in Osnabrück statt. Das Festival ergänzt den Wettbewerb um ein wertvolles Podium, das junge und zeitgemäße Konzertformate ins Rampenlicht stellt. YEAH! hat sich als lebendige Plattform zum fachlichen Austausch der europäischen Education & Outreach Szene etabliert.

Der YEAH! Award ist als Biennale angelegt und findet alle zwei Jahre statt. Seine internationale Jury setzt sich aus Experten des europäischen Musiklebens zusammen. YEAH! Young EARopean Award ist ein Projekt der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte und des netzwerk junge ohren e.V.

YEAH! Young EARopean Award
c/o netzwerk junge ohren e.V.
Zossener Str. 65
D-10961 Berlin, Germany
www.yeah-award.com
Das netzwerk junge ohren e.V. auf Kubinaut

Pressekontakt:
Susanne Wienemann
s.wienemann@jungeohren.de
+49 30 53 00 29 45

Kontakt für Bewerber:
Stephanie Heilmann
yeah@jungeohren.de
+49 30 53 00 29 45

Mutige Konzertideen für neues Publikum gesucht
Zurück zur Übersicht
„We are born free! Humanity Matters“. Ein Projekt von Bino Byansi Byakuleka und GRIPS Werke e. V. / Foto: Natascha Nassir-Shahnian
Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung fördert 44 Projekte mit rund 750.000 Euro

TACHELES! – Speak out loud! Aus insgesamt 105 Projektanträgen hat die Jury des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung 44 Projekte ausgewählt – eine große Herausforderung angesichts ......

Mehr…
Jugend Sprungbrett Kultur. Aktionsfonds 2019 - es kann losgehen!

Eigeninitiative fördern und Ideen verwirklichen: Mithilfe des Aktionsfonds Kulturelle Jugendbildung von Jugend.Sprungbrett.Kultur können Jugendliche und junge Erwachsene mit Fluchtbiografie eigene Idee und Aktionen künstlerisch-kreativer und ......

Mehr…
Aktuelle Ausschreibungsfristen der "Kultur macht stark"-Programmpartner für Juni, Juli und August

Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) außerschulische Maßnahmen der kulturellen Bildung für benachteiligte Kinder ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!