Navigation Kulturelle Bildung

Im Austausch bleiben

Eine Initiative der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch

16. Mai 2014


Die derzeitigen außenpolitischen Spannungen zwischen der EU und Russland führen auch zu einer Verunsicherung der Teilnehmenden und Organisationen im deutsch-russischen Jugend- und Schüleraustausch. Gerade in Situationen der Verunsicherung ist es wichtig, im Gespräch zu bleiben. Wir wollen durch die Initiative "Im Austausch bleiben" den Organisatorinnen und Organisatoren sowie Trägern des Austausches eine aktive Unterstützung bieten, ihre Partnerschaften und Kooperationen aufrecht zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Es ist für alle Aktiven im deutsch-russischen Austausch eine Zeit der Herausforderungen. Bei Elternversammlungen werden neben den üblichen Fragen auch viele aktuelle Fragen gestellt über die Gefährdungslage, die politische Entwicklung und Verlässlichkeit der jeweiligen Partner. Ähnlich geht es auch den Organisatoren und Gruppenleitern im außerschulischen Austausch, wenn sie ihre potentiellen Teilnehmenden auf die deutsch-russischen Begegnungen vorbereiten.
Um die Schulen und außerschulischen Träger des Austausches nicht mit dieser Situation alleine zu lassen, bietet die Stiftung folgende Hilfen an: Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch kann Aktionen finanziell unterstützen, die der Vorbereitung oder der Werbung für deutsch-russische Projekte oder Begegnungen dienen. Das können Vorbereitungstreffen sein, Infoabende, Diskussionsrunden oder Aktionstage. Darüber hinaus stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung zur Verfügung, um Träger im Austausch zur Vorbereitung dieser Aktionen zu beraten. Wenn aus Sicht der Akteure die persönliche Anwesenheit eines Mitarbeitenden der Stiftung für den Erfolg der Veranstaltung besonders hilfreich ist, dann wird versucht dies zu ermöglichen.

Mehr Informationen: http://www.stiftung-drja.de/aktuelles-termine/details/im-austausch-bleiben

Zurück zur Übersicht
Im Netzwerk Kulturelle Schulentwicklung dabei sein

Kulturschulen entwickeln, Zusammenarbeit stärken. Bildungserfolg gemeinsam sichern! Unter diesem Motto möchte die BKJ ein neues Netzwerk zu Kultureller Schulentwicklung initiieren. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch ......

Mehr…
Dossier zur Finanzierung Kultureller Bildung der Bundeszentrale für politische Bildung

Ein Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung verschafft einen Überblick über die vielfältigen Finanzierungsmöglichkeiten für kulturelle Bildungsangebote. Neben einer Einführung ins Förderdickicht für kulturelle Bildung wurde ......

Mehr…
Berlin bekommt ab 2020 eintrittsfreien Sonntag für Museen

Mit dem Doppelhaushalt für die kommenden zwei Jahre hat Berlin den geplanten eintrittsfreien Sonntag pro Monat in den seinen Museen gesichert. Bis es soweit ist, müssen ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!