Navigation Kulturelle Bildung

Bundesbildungsministerin Wanka hielt Grundsatzrede zur kulturellen Bildung

Viertes Dialogforum nahm kulturelle Bildung des Bundes in den Blick

11. Juni 2014


Berlin, den 11.06.2014. Bundesbildungsministerin Wanka hielt bei dem gestern Abend im Berliner Podewil stattgefundenen Dialogforum „Kultur bildet.“ des Deutschen Kulturrates ihre erste Grundsatzrede zur Zukunft der kulturellen Bildung. Dabei stellte Wanka vier Maxime heraus:

1. Kulturelle Bildung muss alle Lebensabschnitte der Menschen in den Blick nehmen
2. Kulturelle Bildung muss für die Verwirklichung von mehr Bildungsgerechtigkeit sorgen
3. Die Förderung der Forschung zur kulturellen Bildung muss gestärkt werden
4. Der Ausbau der Netzwerke kultureller Bildung muss intensiviert werden

Bundesbildungsministerin Wanka hob hervor, dass es Aufgabe der Politik sei, allen Menschen die Chance zu geben, Kunst und Kultur zu entdecken und sich daran zu erfreuen. Besonders die Integration der Älteren im ländlichen Raum sei eine große Herausforderung der Zukunft. Kultur sei hier ein wichtiger Faktor der Lebensfreude und der Vergesellschaftung.

Vollständigen Artikel auf www.kultur-bildet.de lesen

 

Zurück zur Übersicht
Im Netzwerk Kulturelle Schulentwicklung dabei sein

Kulturschulen entwickeln, Zusammenarbeit stärken. Bildungserfolg gemeinsam sichern! Unter diesem Motto möchte die BKJ ein neues Netzwerk zu Kultureller Schulentwicklung initiieren. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch ......

Mehr…
Dossier zur Finanzierung Kultureller Bildung der Bundeszentrale für politische Bildung

Ein Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung verschafft einen Überblick über die vielfältigen Finanzierungsmöglichkeiten für kulturelle Bildungsangebote. Neben einer Einführung ins Förderdickicht für kulturelle Bildung wurde ......

Mehr…
Berlin bekommt ab 2020 eintrittsfreien Sonntag für Museen

Mit dem Doppelhaushalt für die kommenden zwei Jahre hat Berlin den geplanten eintrittsfreien Sonntag pro Monat in den seinen Museen gesichert. Bis es soweit ist, müssen ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!