Navigation Kulturelle Bildung

INTERVENTIONEN 2014

Kulturelle Bildung x Stadtentwicklung

11. August 2014


Wie wollen wir leben? Was für eine Stadt wünschen wir uns? Drei Tage lang beschäftigen sich Jugendliche und junge Erwachsene mit Stadtgestaltung und Stadtplanung. Das Festival lädt ausdrücklich zum Mitmachen ein und bietet konkrete Möglichkeiten, nicht nur zu sehen, was andere denken oder machen, sondern selbst einzusteigen. Ganz klar: Die Interventionen können und wollen genau das sein, was die Besucher daraus machen.

Berlin was geht?
Donnerstag, 11.9.2014
18.30 Uhr: Open-Stage-Revue
Jugendliche nehmen sich die Bühne und zeigen: Was geht, wie tickt Berlin? Was ist gut, was könnte besser sein - und was nervt so richtig. Es gibt fünf Minuten zum Singen, Sprechen, Tanzen, Hacken, Mashen, Slammen oder auch allem gleichzeitig. Und das Beste: Für den kühnsten, schlausten und originellsten Beitrag sind 3 x 100 Euro zu gewinnen. Das Publikum entscheidet.

Baumarkt der Zukunft
Freitag, 12.9.2014
14.00-19.00 Uhr: Eine multidimensionale Ausstellung mit Speakers‘ Corner
Menschen, die auf unterschiedlichste Weise mit Stadtentwicklung und Stadtgestaltung zu tun haben, stellen mit Präsentationen, Filmen, Kurzvorträgen und – natürlich – Interventionen ihre Projekte und Pläne vor.

19.00 Uhr: Filmpräsentation: Nord – Ein Stadtteil dreht sich
Stuttgarts Norden spiegelt ein deutliches Ungleichgewicht von Lebenswelten zwischen noblem Killesberg und den prekären Verhältnissen um den Nordbahnhof wider. Vor diesem Hintergrund lud das Schauspiel Stuttgart Jugendliche aus der Umgebung zu einem Filmprojekt ein, in dem es um Gerechtigkeit, Solidarität und Möglichkeiten der Veränderung gehen sollte. Im anschließenden Gespräch mit der Dramaturgin Katrin Spira stellt sich die Frage, was Berlin von Stuttgart lernen könnte.

A wie Alex oder wie man sich einen Platz erobert
Sonnabend, 13.9.2014
10.00 Uhr: Workshops im Podewil
16.30 Uhr: Intervention auf dem Alexanderplatz
Zum Abschluss der Interventionen wird es ernst! Für einen Moment wird Wirklichkeit, was sich Jugendliche für den Alexanderplatz vorstellen. Und zwar direkt auf dem Platz selbst, einem der wichtigsten und zentralsten Orte der Stadt. Deshalb sind jugendliche Interventionisten aus der ganzen Stadt aufgerufen, sich bereits am Vormittag im Podewil zu treffen und gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern etwas auszuhecken, was der Alex so noch nicht gesehen hat.

INTERVENTIONEN 2014
Kulturelle Bildung x Stadtentwicklung
11. bis 13. September 2014, Podewil, Berlin-Mitte, Klosterstraße 68
Eintritt zu allen Veranstaltungen frei
Anmeldung über die Webseite www.interventionen-berlin.de

Die Interventionen sind eine Veranstaltung der Kulturprojekte Berlin GmbH.
Kontakt:
Moritz von Rappard
Tel: +49-30-24749-802
m.v.rappard@kulturprojekte-berlin.de

INTERVENTIONEN 2014
Zurück zur Übersicht
Im Netzwerk Kulturelle Schulentwicklung dabei sein

Kulturschulen entwickeln, Zusammenarbeit stärken. Bildungserfolg gemeinsam sichern! Unter diesem Motto möchte die BKJ ein neues Netzwerk zu Kultureller Schulentwicklung initiieren. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch ......

Mehr…
Dossier zur Finanzierung Kultureller Bildung der Bundeszentrale für politische Bildung

Ein Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung verschafft einen Überblick über die vielfältigen Finanzierungsmöglichkeiten für kulturelle Bildungsangebote. Neben einer Einführung ins Förderdickicht für kulturelle Bildung wurde ......

Mehr…
Berlin bekommt ab 2020 eintrittsfreien Sonntag für Museen

Mit dem Doppelhaushalt für die kommenden zwei Jahre hat Berlin den geplanten eintrittsfreien Sonntag pro Monat in den seinen Museen gesichert. Bis es soweit ist, müssen ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!