Navigation Kulturelle Bildung

Die SchulKinoWochen Berlin gehen in die elfte Runde!

22. September 2014


Endlich ist es wieder so weit: Die SchulKinoWochen Berlin verwandeln auch in diesem Jahr vom 14. bis 28. November den Kinosaal ins Klassenzimmer! Das erfolgreichste Filmbildungsprojekt des Landes kommt mit einem genrereichen Spektrum von mehr als 50 herausragenden Filmen in die städtischen Kinos. Ganz nach der Devise „Film auf den Stundenplan“ wurden die Filme speziell für den Einsatz im Unterricht ausgewählt und sollen Schüler_innen von der Schulanfangsphase bis zum Abitur zu einer erweiterten Film- und Medienkompetenz heranführen. Der Kinosaal wird mit seinen einzigartigen Rezeptionsbedingungen zu einem ganz besonderen außerschulischen Lernort und Wissensraum: fremde Kulturen und Lebenswelten werden erfahrbar, Weltgeschichte hautnah erlebt, Türen zu realen und fiktiven Wirklichkeiten geöffnet. Auch das diesjährige lehrplanbezogene Programm überzeugt durch einen herausragenden künstlerischen Anspruch und reicht vom neuen deutschen Film über internationale Spielfilme bis hin zu spektakulären Dokumentar-, fantasievollen Animationsfilmen, Literaturverfilmungen und Klassikern. Um den Kinobesuch im Unterricht vor- und nachzubereiten, wird zu allen Filmen pädagogisches Begleitmaterial bereitgestellt. Außerdem bieten zahlreiche Filmgespräche die Möglichkeit, das Gesehene noch direkt im Kinosaal fachlich aufzuarbeiten und Fragen an Filmschaffende und Experten zu stellen. Als außerordentliches pädagogisches Gemeinschaftserlebnis regt der Kinobesuch so verstärkt zur Diskussion und Reflektion an.

Sonderprogramm „Erster Weltkrieg“
2014 jährt sich der Ausbruch des Ersten Weltkriegs zum einhundertsten Mal. Um diesem so prägenden Ereignis angemessen zu gedenken, präsentiert die Bundeszentrale für politische Bildung und VISION KINO das Sonderprogramm Erster Weltkrieg. Die Titel des Sonderprogramms spiegeln die große Bandbreite filmischer Aufarbeitungen des Kriegs, aber auch den damaligen Zeitgeist wider, aus dem sich die großen Konfliktlinien des 20. Jahrhunderts bereits ablesen lassen. Mit Im Westen nichts Neues und Die große Illusion kommen zwei Antikriegsfilme zum Einsatz, die sich aus ganz unterschiedlichen Perspektiven und filmischen Erzählweisen exemplarischen Kriegsgeschehnissen widmen. Weiterhin wird ein mit Live-Musik begleitetes Programm mit Kurz-, Dokumentar- und Werbefilmen, die während des Ersten Weltkriegs entstanden sind, präsentiert.

Sonderreihe Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft
Das für Berlin ausgesuchte Filmprogramm zum Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft bietet einen alters- und fächerübergreifenden Zugang, um sich im Unterricht aktiv mit der digitalen Gesellschaft als einer Gesellschaft im Umbruch auseinanderzusetzen. Die Filme Ralph reichts, Her und Disconnect zeigen, inwiefern digitale Technologien unseren Alltag durchdringen, wie sie die Arbeitswelt und das Freizeitverhalten prägen und welche neuen Möglichkeiten sich dadurch ergeben.

Schwerpunkt Integration und Flüchtlinge
Einen weiteren inhaltlichen Schwerpunkt bildet der Themenkomplex um Integration und Flüchtlinge. Der Eröffnungsfilm Lola auf der Erbse, der Spielfilm Deine Schönheit ist nichts wert und der Dokumentarfilm Can't Be Silent beleuchten die Thematik von ganz unterschiedlichen Blickwinkeln für verschiedene Altersklassen und sensibilisieren für dieses aktuelle und brisante Thema.

Kurzfilmprogramm für Kinder
Kurz und gut sind die Filme, die wir gemeinsam mit KUKI, dem Internationalen Kurzfilmfestival für Kinder, präsentieren, das in diesem Jahr bereits vor den SchulKinoWochen Berlin am 09. November startet. Neben dem Dokumentar-Kurzfilmprogramm Schau auf die Welt, ab Klasse 5, zeigen wir wieder vor ausgewählten Filmen unseres Programms kurze Filme als Vorfilm.

Kinderrechte-Filmfestival: Workshops mit Kurzfilmproduktion
Insgesamt 16 Klassen haben die Möglichkeit während je zwei Projekttagen einen eigenen Kurzfilm zum Thema Kinderrechte zu drehen, die am 20. und 21. November auf der großen Leinwand präsentiert werden.

Die SchulKinoWochen sind ein bundesweites Filmbildungsangebot von VISION KINO, das in Kooperation mit zahlreichen Partnern unter Beteiligung der Bildungs- und Kultusministerien der Länder und der Filmwirtschaft durchgeführt wird. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft erkennt den Besuch der SchulKinoWochen Berlin als offizielle Unterrichtszeit an. Der Eintritt kostet 3 € pro Schüler, für begleitende Lehrkräfte ist er frei.

Mehr Informationen: www.schulkinowochen-berlin.de

Die SchulKinoWochen Berlin gehen in die elfte Runde!

© Gergana Petrova

Zurück zur Übersicht
Tag der offenen Gesellschaft

Ein ganzes Land feiert die Freiheit, Offenheit, Vielfalt und Freundschaft. Am Tag der offenen Gesellschaft kommen zeitgleich überall Menschen zusammen, stellen Tische und Stühle raus ......

Mehr…
Onlinemagazin "Kooperationen und Bildungslandschaften" zum Thema Bauhaus

Nicht nur anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Bauhaus gewinnen baukulturelle Bildung oder auch Alltagsdesign mehr Aufmerksamkeit. Projekte, die sich mit Architektur und Design, Handwerk und ......

Mehr…
Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung
Multimedia-Dossier „Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“

Was haben Demokratie und Vielfalt mit Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen zu tun? Welche Rolle spielen Kinderrechte, Macht und Partizipation dabei? Ab wann bilden Kinder Vorurteile? Und ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!