Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu weiteren Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch solche einer anderen Kategorie zulassen möchten. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie Verwendung ALLER Cookies zu. Sie können jedoch die Cookie-Einstellungen besuchen, um eine kontrollierte Einwilligung zu erteilen.

,

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu weiteren Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch solche einer anderen Kategorie zulassen möchten. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie Verwendung ALLER Cookies zu. Sie können jedoch die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, um eine kontrollierte Einwilligung zu erteilen. 
Mehr erfahren

,

10 Dinge, die Künstler*Innen berücksichtigen sollen, wenn sie mit Geflüchteten und Asylsuchenden zusammenarbeiten


Die in Melbourne, Australien ansässige Organisation RISE: Refugees, Survivors and Ex-Detainees ist die erste und einzige ihrer Art auf dem australischen Kontinent, die sich ausschließlich aus sich selbst organisierenden Geflüchteten, Asylsuchenden und Ex-Inhaftierten zusammensetzt.

Die Organisation hat einen 10-Punkte-Forderungskatalog (in englischer Sprache) zusammengetragen, der sich explizit an Künstler*Innen richtet, die mit diesen Personen(-gruppen) zusammenarbeiten möchten oder dies bereits tun:

"There has been a huge influx of artists approaching us in order to find participants for their next project. The artist often claims to want to show ‘the human side of the story’ through a false sense of neutrality and limited understanding of their own bias, privilege and frameworks. [...]"

Hier geht es zum vollständigen Katalogtext.

Der Kubinaut-Redaktion ist ein vergleichbarer Katalog für Berlin, Deutschland oder Europa nicht bekannt. Hinweise an kontakt@kubinaut.de nehmen wir sehr gerne entgegen!

 

,

Weitere News.

News.

Neues Förderprogramm im Rahmen von NEUSTART KULTUR „Profil: Soziokultur“ – Kulturelle Mitgestaltung verankern (ab 1.08.2021)

Mit „Profil: Soziokultur“ legt der Fonds Soziokultur ein neues Förderprogramm im Rahmen des Rettungs- und Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) von bis zu …

Mehr auf der Beitragsseite.
News.

Veränderte Antragsfristen für das Förderjahr 2022 – Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Aufgrund der Berliner Wahlen 2021 muss der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung seine Förderfristen für das Förderjahr 2022 anpassen. Warum verändern sich die Förderfristen? Am 26. September 2021 findet die Wahl zum …

Mehr auf der Beitragsseite.
News.

Sonntags ins Museum! - Freier Eintritt am Museumssonntag Berlin

Berlin bekommt einen eintrittsfreien Museumssonntag: Seit dem 4. Juli laden fast alle Berliner Häuser an jedem ersten Sonntag im Monat zum kostenlosen Besuch ein. Es soll allen Berliner*innen ermöglicht werden, …

Mehr auf der Beitragsseite.