Navigation Kulturelle Bildung

Premierenfieber beim Berliner Kinderrechte-Filmfestival

17. November 2015


Klappe auf für die Rechte der Kinder: am 19. und 20. November 2015 (Internationaler Tag der Kinderrechte), kommen im Rahmen des 3. Kinderrechte-Filmfestivals 16 Kurzfilme zum Thema Kinderrechte im Berliner Filmtheater am Friedrichshain zur Welturaufführung. Die kurzen Werke junger Regietalente im Alter von neun bis zwölf Jahren entstanden in den letzten Monaten während mehrtätiger Workshops an Berliner Schulen. In diesem Jahr steht das Festival unter dem politisch und gesellschaftlich aktuellen Motto “Kinder auf der Flucht”. Am 28. und 29. Januar 2016 findet die Brandenburger Ausgabe des Festivals im Thalia statt.

Neben den Filmvorführungen gibt es Gespräche mit den jungen Filmemachern zu Entstehung und Hintergründen der Filme sowie Diskussionen zum Thema Kinderrechte. Die besten Filme werden von der Kinderjury und der Erwachsenenjury, bestehend aus ExpertInnen aus dem Film- und Menschenrechtsbereich, ausgezeichnet. Im Anschluss an die Preisverleihung findet im Foyer des Kinos noch ein zwangloser Empfang mit den jungen Filmemachern bei Saft und Keksen statt. Dieses Jahr gibt es auch zum ersten Mal die Kinderredaktion zum Kinderrechte-Filmfestival, die direkt vor Ort von den Premieren (und weiterem) berichten wird.

Ab dem 21. November startet zusätzlich noch ein Online-Wettbewerb, in dem noch einmal ein Favorit bestimmt werden kann. 

Als Schirmherr des Kinderrechte-Filmfestivals Berlin 2015 freut sich Tobias Krell aka Checker Tobi (KIKA-Reporter & Moderator) auf die Filme des diesjährigen Jahrgangs, inbesondere zum Thema Kinder auf der Flucht: "Das Kinderrechte-Filmfestival ist damit nicht nur zur richtigen Zeit am richtigen Thema dran, sondern ermöglicht es den Kreativsten unter uns, sich mit diesem wichtigen Thema auseinander zu setzen - nämlich den Kindern selbst."

Das Kinderrechte-Filmfestival bietet Kindern die Möglichkeit, sich in Workshops mit ihren Rechten und Bedürfnissen auseinanderzusetzen und diese in Kurzfilmen sichtbar zu machen. Von der Idee über den Dreh bis zum fertigen Film übernehmen die Kinder alle Aufgaben vor und hinter der Kamera. Unterstützt werden sie dabei in mehrtätigen Workshops an den jeweiligen Schulen von den erfahrenen Medienpädagog/innen des kijufi - Landesverbandes Kinder- & Jugendfilm Berlin sowie speziell ausgebildeten Jugendlichen der Partnerprojekte Kids Courage, Kompaxx e.V. und dem Unicef Aktionsteam Kinderrechte.

Aufgrund der vielfältigen Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche wurde das Projekt mit dem MIXED UP Preis ausgezeichnet, den das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) für gelungene Modelle der Zusammenarbeit zwischen Trägern der Kulturellen Bildung und Schulen im gesamten Bundesgebiet vergibt.

Das Kinderrechte-Filmfestival ist ein Projekt von kijufi - Landesverband Kinder- & Jugendfilm Berlin, der seit über 25 Jahren Film- und Medienprojekte mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen realisiert und pädagogische Fachkräfte weiterbildet.

Kinderrechte-Filmfestival Berlin
19. November 2015, von 10:00 – 12:00  Kurzfilme 1-8
20. November 2015, von 10:00 – 12:00  Kurzfilme 9-16
Filmtheater am Friedrichshain, Bötzowstraße 1-5, 10407 Berlin
Anmeldung erforderlich unter: kinderrechte-filmfestival@kijufi.de

Programmheft: http://bit.ly/1SNkIgB
Infos auf der Website: http://kinderrechte-filmfestival.de

Da das Festival in die Schulkinowochen eingebettet ist, zählt der Kinobesuch als Unterrichtszeit. Um Willkommensklassen und Flüchtlingseinrichtungen die kostenfreie Teilnahme an den Workshops zu ermöglichen, wird eine Spende von 3 Euro pro Karte erbeten.

Das Kinderrechte-Filmfestival wird in 2015 durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung, die Friedrich-Ebert-Stiftung, die Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin und das Deutsche Kinderhilfswerk gefördert. 

Premierenfieber beim Berliner Kinderrechte-Filmfestival
Zurück zur Übersicht
Im Netzwerk Kulturelle Schulentwicklung dabei sein

Kulturschulen entwickeln, Zusammenarbeit stärken. Bildungserfolg gemeinsam sichern! Unter diesem Motto möchte die BKJ ein neues Netzwerk zu Kultureller Schulentwicklung initiieren. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch ......

Mehr…
Dossier zur Finanzierung Kultureller Bildung der Bundeszentrale für politische Bildung

Ein Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung verschafft einen Überblick über die vielfältigen Finanzierungsmöglichkeiten für kulturelle Bildungsangebote. Neben einer Einführung ins Förderdickicht für kulturelle Bildung wurde ......

Mehr…
Berlin bekommt ab 2020 eintrittsfreien Sonntag für Museen

Mit dem Doppelhaushalt für die kommenden zwei Jahre hat Berlin den geplanten eintrittsfreien Sonntag pro Monat in den seinen Museen gesichert. Bis es soweit ist, müssen ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!