Navigation Kulturelle Bildung

BMBF-Richtlinien zur Förderung von Forschungsvorhaben zur kulturellen Bildung bekanntgegeben

2. November 2015


Da das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) beabsichtigt, einen Forschungsschwerpunkt zur kulturellen Bildung einzurichten, hat es Richtlinien zur Förderung von Forschungsvorhaben zur kulturellen Bildung bekanntgegeben.

Kulturelle Bildung ist im Sinne dieser Förderrichtlinien sowohl die rezeptive als auch die künstlerisch-kreative Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur. Kulturelle Bildung soll neben der Vermittlung künstlerisch-kreativer Kompetenzen auch wesentlich zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen und die Motivation fördern, sich langfristig mit Kunst und Kultur auseinanderzusetzen. Auswirkungen werden auch auf Kreativität, Problemlösungskompetenz, Teamfähigkeit etc. erwartet. Viele Fragen zur kulturellen Bildung sind bisher kaum oder gar nicht beforscht. Zusammenhänge werden zwar vermutet, sind jedoch nicht durch fundierte Forschungsergebnisse belegt.

Laut dem BMBF fehlen insbesondere gesicherte und systematische Forschungserkenntnisse bezogen auf Angebot (eingesetzte Ressourcen) und Nachfrage (erreichte Teilhabe), die künstlerischen Wirkungen und die Transferwirkungen kultureller Bildung, Gelingensbedingungen erfolgreicher Kooperation zwischen Kultur und Bildung sowie Qualität kultureller Bildung.

Das BMBF beabsichtigt daher als langjähriger Förderer der kulturellen Bildung die Einrichtung eines Forschungsschwerpunkts zur kulturellen Bildung. Mit den Ergebnissen der Forschungsprojekte soll eine Basis für die Gestaltung zukünftiger Förderprogramme zur kulturellen Bildung geschaffen werden.

Gefördert werden Forschungsvorhaben zur kulturellen Bildung, die entscheidende Beiträge zur theoretischen Aus­einandersetzung und Methodenentwicklung leisten sowie den Forschungsstand zur kulturellen Bildung verbessern. Geförderte Projekte können sich eines breiten Spektrums an wissenschaftlichen Methoden bedienen. Hierzu zählen unter anderem experimentelle Methoden, qualitative und quantitative empirische Methoden sowie historiographische, diskurs- oder kulturanalytische Ansätze.

Gefördert werden sollen solche Vorhaben, die Forschungslücken innerhalb eines oder mehrerer der folgenden Themenkomplexe bearbeiten:

  • Bedingungen und Formen von Angebotsgestaltung und Teilhabe an kultureller Bildung,
  • Qualität in der kulturellen Bildung,
  • informelle und non-formale Formen der kulturellen Bildung und Kooperationsmodelle mit formalen Bildungsträgern,
  • Wirkung kultureller Bildung auf künstlerisch-kreative Kompetenzen und Transfereffekte in andere Lebens- und Lernbereiche.

Weitere Informationen sind auf der Webseite des BMBF zu finden.

BMBF-Richtlinien zur Förderung von Forschungsvorhaben zur kulturellen Bildung bekanntgegeben

Foto: BMBF/Hans-Joachim Rickel

Zurück zur Übersicht
Tag der offenen Gesellschaft

Ein ganzes Land feiert die Freiheit, Offenheit, Vielfalt und Freundschaft. Am Tag der offenen Gesellschaft kommen zeitgleich überall Menschen zusammen, stellen Tische und Stühle raus ......

Mehr…
Onlinemagazin "Kooperationen und Bildungslandschaften" zum Thema Bauhaus

Nicht nur anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Bauhaus gewinnen baukulturelle Bildung oder auch Alltagsdesign mehr Aufmerksamkeit. Projekte, die sich mit Architektur und Design, Handwerk und ......

Mehr…
Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung
Multimedia-Dossier „Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“

Was haben Demokratie und Vielfalt mit Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen zu tun? Welche Rolle spielen Kinderrechte, Macht und Partizipation dabei? Ab wann bilden Kinder Vorurteile? Und ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!