Navigation Kulturelle Bildung

Internationaler Frauentag 2015

5. März 2015


Bereits 105 Jahre liegt der erste Frauentag zurück, der im Kampf um die Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen entstanden war. Um an das Erbe dieses Einsatzes zu erinnern sowie es fortzuführen, findet seit 1994 wieder regelmäßig der Frauentag am 8. März statt. Auch wenn sich in Sachen Gleichberechtigung Einiges getan hat, ist das Ziel angesichts ungleicher Gehälter und geringem Frauenanteil in Führungspositionen noch lange nicht erreicht. Aus diesem Grund stellen wir einige Termine am 8. März sowie spannende laufende und vergangene Projekte vor, die sich dem Empowerment junger Frauen und Mädchen widmen.

Ladies first
Geschichten von Bord eines Traumschiffs, Lieder von Lexa Thomas und schwungvolle Schritte vom Tanzteam Step by Step verzaubern in einer abwechslungsreichen Frauentagsrevue.
Termin/Ort: 8.3., 15 Uhr und 19 Uhr in der Alten Feuerwache Friedrichshain, Marchlewskistr. 6 (Eintritt 8 Euro, erm. 6 Euro). Weitere Infos hier.

Die Bismarck! Ein Oratorium mit Sophie Rois als Eisernem Kanzler und dem Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin
'Sie sehen hier die Bismarck bei der Arbeit. Bismarck, die Eiserne. Es ist das Wesen der Bismarck, dass sie sich in den Streben, die sie aufbaut und bis ins Unendliche fortführt, verliert. Nicht um etwas zu sagen, sondern um auf eine Leere hinzuweisen. Die Bismarck ist eine Szenographin nach ganz unerhörtem Vorbild und noch nie dagewesener Verwendung. Sie ist eine eiserne, aber keine blutige Szenographin.'
Termin/Ort: 8.3., 20 Uhr, Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz (Eintritt 15 Euro bzw. 10 Euro erm.). Weitere Infos hier.

Girl*s Pong - Mädchen kreieren ihr eigenes Computerspiel
In den Winterferien haben Mädchen im Alter von 11 bis 16 Jahren in einem Workshop im Kreuzberger Frauenzentrum Schokofabrik fotografiert, gebastelt, Tonaufnahmen gemacht und damit das Computerspiel „Pong“ visuell und akustisch neu gestaltet. Am 6. Juni besuchen sie das Computerspielemuseum. Die Ausstellung der entstandenen Arbeiten wird rechtzeitig auf Kubinaut angekündigt. Workshopleiterinnen sind Petra Kübert, Heidrun Schramm und Peggy Sylopp. Zum Projekt.

Voicing herstories - ein intergenerationelles Multimediaprojekt
Voicing herstories wurde zum Thema Biografiearbeit mit Mädchen und Frauen in Neukölln durchgeführt. Die Methode der Biografiearbeit bot Mädchen und Frauen die Möglichkeit die eigene Geschichte in Bezug auf Familie, Community und Kiez zu teilen, zu reflektieren, und sich durch gemeinsames Lernen zu solidarisieren. Das Projekt der Künstlerinnen und Sozialarbeiterinnen Leïla Saadna, Hêja Ölki und Mahdis Azarmandi wurde in Zusammenarbeit mit dem Mädchencafé Schilleria, dem Roma-Informationszentrum, dem Deutsch-Arabischen Zentrum und Young Arts Neukölln in 2014 durchgeführt. Mehr Infos hier.

90/60/90: Rollenscheiß - eine preisgekrönte Theaterproduktion des JugendtheaterBüros Berlin
Wie muss eine Frau sich verhalten? Welche Bilder herrschen in unserer Gesellschaft und woher kommen diese Bilder? Welche realen Unterschiede gibt es eigentlich zwischen Männern und Frauen, in der Arbeitswelt, der Bildung und der Familie? Und woher kommen diese Unterschiede? Eine Gruppe von Freundinnen verirrt sich ins Barbie Dream House, was sich angesichts beengender Geschlechterrollen und Sexismus in ein Nightmare House verwandelt. Weitere Infos hier. 

In diesem Sinne, Kampf dem Rollenscheiß! Es gibt noch viel zu tun.

 

Internationaler Frauentag 2015

Szenenfoto: 90/60/90: Rollenscheiß

Zurück zur Übersicht
Im Netzwerk Kulturelle Schulentwicklung dabei sein

Kulturschulen entwickeln, Zusammenarbeit stärken. Bildungserfolg gemeinsam sichern! Unter diesem Motto möchte die BKJ ein neues Netzwerk zu Kultureller Schulentwicklung initiieren. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch ......

Mehr…
Dossier zur Finanzierung Kultureller Bildung der Bundeszentrale für politische Bildung

Ein Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung verschafft einen Überblick über die vielfältigen Finanzierungsmöglichkeiten für kulturelle Bildungsangebote. Neben einer Einführung ins Förderdickicht für kulturelle Bildung wurde ......

Mehr…
Berlin bekommt ab 2020 eintrittsfreien Sonntag für Museen

Mit dem Doppelhaushalt für die kommenden zwei Jahre hat Berlin den geplanten eintrittsfreien Sonntag pro Monat in den seinen Museen gesichert. Bis es soweit ist, müssen ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!