Navigation Kulturelle Bildung

akademie der autodidakten-Wochen

21. Mai 2015


All diejenigen, die schon immer wissen wollten, was eigentlich die akademie der autodidakten auszeichnet, wie ihre Mitglieder arbeiten, welche Projekte sie realisieren und was ihre Motivation und inhaltliche Schwerpunkte sind, sind vom 7. - 21. Juni zu den akademie der autodidakten-Wochen im Ballhaus Naunynstraße eingeladen. Das Angebot reicht von Performances, Theaterstücken, Workshops bis hin zu einer Retrospektive.

Zusätzlich bietet die akademie Schulklassen und Universitäten die Möglichkeit mit Schauspieler*innen, Dramaturg*innen und Regisseur*nnen vor oder nach der Vorstellung ins Gespräch zu kommen sowie einen Blick hinter und auf die Bühne zu werfen. Auf Anfrage sind auch Abende speziell für Lehrende, Rektor*innen, Studierende, Doktor*innen und Professor*innen möglich.

Gegründet wurde die akademie der autodidakten am Ballhaus Naunynstraße 2007 von der heutigen Intendantin des Maxim Gorki Theater Shermin Langhoff, um junge Menschen unabhängig von ihrer Herkunft und ihrem sozialen Status zu einer kulturellen und demokratischen Beteiligung zu motivieren. Wichtigstes Ziel ist diesen jungen Menschen eine größtmögliche Partizipation zu ermöglichen. Die Projekte werden in Zusammenarbeit mit Künstler*Innen aus dem Netzwerk des Ballhaus Naunynstraße realisiert.

Aktuelle Inszenierungen sind u.a. „Decolonize Bodies! Minds! Perceptions!“, “Female Gaze” sowie “One Day I went to *idl”, die durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung gefördert wurden.

 

akademie der autodidakten-Wochen

Die Produktion ONE DAY I WENT TO *I D L, Foto: NUZIA

Zurück zur Übersicht
Im Netzwerk Kulturelle Schulentwicklung dabei sein

Kulturschulen entwickeln, Zusammenarbeit stärken. Bildungserfolg gemeinsam sichern! Unter diesem Motto möchte die BKJ ein neues Netzwerk zu Kultureller Schulentwicklung initiieren. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch ......

Mehr…
Dossier zur Finanzierung Kultureller Bildung der Bundeszentrale für politische Bildung

Ein Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung verschafft einen Überblick über die vielfältigen Finanzierungsmöglichkeiten für kulturelle Bildungsangebote. Neben einer Einführung ins Förderdickicht für kulturelle Bildung wurde ......

Mehr…
Berlin bekommt ab 2020 eintrittsfreien Sonntag für Museen

Mit dem Doppelhaushalt für die kommenden zwei Jahre hat Berlin den geplanten eintrittsfreien Sonntag pro Monat in den seinen Museen gesichert. Bis es soweit ist, müssen ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!