Navigation Kulturelle Bildung

Veranstaltungsreihe "CrossKultur" für Toleranz und die Auseinandersetzung mit Migration

8. November 2016

Die Veranstaltungsreihe CrossKultur ist eine eine Veranstaltungsreihe des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg. Sie beginnt am Internationalen Tag der Toleranz (16. November) und endet am Tag der Migranten (18. Dezember) und versteht sich als ein Kulturfestival mit dem Plädoyer für Toleranz und die Auseinandersetzung mit Migration.

CrossKultur wird 2016 zum achten Mal durchgeführt. Das Anliegen ist, über Kunst und Kultur Perspektiven zu eröffnen, die existentielle Fragen in ein anderes Licht rücken, neue Einsichten ermöglichen und Impulse für eine kritische Auseinandersetzung geben. In diesem Jahr bietet das Programm vielfältige Formate an, in denen die Geschichte und das Ankommen von Geflüchteten, aber auch das Engagement für Geflüchtete im Mittelpunkt stehen. In Ausstellungen, Filmen und Konzerten kommen Geflüchtete in unterschiedlichen Ausdrucksformen selbst zu Wort, in Workshops und Tagungen wird gemeinsam diskutiert, auf der Bühne setzen sich junge Menschen selbst in Szene.

Da Alltagsrassismus immer noch besteht, soll das Programm von vier Wochen CrossKultur genutzt werden, sich aktiv in Diskussionen einzubringen. Angeboten werden neben künstlerischen Beiträgen auch Fortbildungsangebote, Diskussionsformate wie die Tagung "REFUGEES IN MUSEUMS -Formate – Ziele – Wirkungen" oder auch der Auftakt zum "Queer History Month."

Hier geht's zum gesamten Programm.

Veranstaltungsreihe "CrossKultur" für Toleranz und die Auseinandersetzung mit Migration
Zurück zur Übersicht
© Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Bonn
"denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule"

Mit "denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule" fördern die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und ihre Partner seit 2002 bundesweit schulische Projekte zu den Themen Kulturelles Erbe ......

Mehr…
Foto: Claire Weber / Aus dem Projekt „ballout – urbane Darstellung“ von Jonas Spilles und ballout e.V. (Durchstarten 2018)
„Durchstarten“-Runde 2020 – Jury gibt Startschuss für 16 neue Projekte

Im dritten Jahr des barriere-armen Förderprogramms „Durchstarten“ werden erneut zahlreiche Vorhaben von unterrepräsentierten Projektemacher*innen der Kulturellen Bildung unterstützt. Die Jury des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung ......

Mehr…
©Stiftung Genshagen | René Arnold
3. KIWit-School zur Förderung junger Talente in Kunst und Kultur

Vom 12.-15. März 2020 findet die 3. Auflage der KIWit-School zur Förderung junger Talente in der Stiftung Genshagen statt. Das Nachwuchsförderungsprogramm hat zum Ziel, kunst- ......

Mehr…

Seit dem 1. Januar 2020 wird Kubinaut von der Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung und der LKJ Berlin e.V. betrieben. Sollten Sie der damit einhergehenden Übertragung Ihres Nutzerprofils nicht zustimmen, wenden Sie sich bitte an: kontakt@kubinaut.de. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier. Mit unserem Newsletter werden Sie weiterhin über alle Neuigkeiten informiert.