Navigation Kulturelle Bildung

Aufruf im Rahmen der diversitätsorientierten Organisationsentwicklung des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

11. April 2016

Im Sinne der diversitätsorientierten Organisationsentwicklung möchte die Geschäftsstelle des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung Migrant*innen- bzw. Geflüchteten-Selbstorganisationen, Selbstorganisationen von Menschen of Color sowie Künstler*innen, die diesen Gruppen angehören ausdrücklich dazu einladen, Anträge für die kommende Förderrunde zu stellen.

Die Geschäftsstelle des Projektfonds kooperiert seit diesem Jahr mit der AKOMA Bildung & Kultur gUG und der RAA Berlin (Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie e.V.), um die Ressourcen des Projektfonds zugänglicher für strukturell und institutionell marginalisierte Gruppen zu machen.

Durch Förderung in der Fördersäule 1 des Projektfonds können Projekte der Kulturellen Bildung mit aktiver Beteiligung von (Neu)Berliner Kindern, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen bis 27 Jahre für maximal 12 Monate mit 3.001 bis 20.000 Euro unterstützt werden. Die Einreichfrist für Kooperationsprojekte endet am 2. Mai 2016. Projekte können bei einer Bewilligung von Juli 2016 bis Dezember 2016 beginnen.

Gefördert werden Kooperationsvorhaben, die die künstlerischen Kompetenzen und Auseinandersetzungsformen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf inspirierende Art und Weise fördern und sie im Projektverlauf als aktiv gestaltende Akteur*innen begreifen. Maßgeblich für eine Förderung ist die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen mindestens einem Kunst- oder Kulturpartner und mindestens einem Bildungs- oder Jugendpartner.

Vorhaben, die einen aktiven und wertschätzenden Umgang mit Diversität verfolgen und solche, die auf die strukturelle Benachteiligung von Teilnehmenden und Künstler*innen mit Migrations- und Fluchterfahrungen reagieren, werden besonders berücksichtigt.

Insbesondere für Erstantragsteller*innen, bietet die Geschäftsstelle Beratungsgespräche in Kleingruppen an, die nach Bedarf verabredet werden können.

Die detaillierten Förderrichtlinien, das Online-Antragsformular und weitere Informationen stehen auf der Internetseite www.projektfonds-kulturelle-bildung.de. Informationen zum Projektfonds und eine Handreichung zum Online-Antrag sind in Englisch, Türkisch, Französisch, Arabisch, Russisch, Farsi und Hebräisch online verfügbar. Beratungsgespräche werden auf Deutsch und Englisch angeboten. Die Antragsstellung erfolgt online und in deutscher Sprache.

Informationen und Ansprechpartner*innen:
Geschäftsstelle Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung
c/o Kulturprojekte Berlin GmbH
Klosterstr. 68
10179 Berlin
Tel.: (030) 247 49 800
fondsinfo@kulturprojekte-berlin.de
www.projektfonds-kulturelle-bildung.de

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Call for Applications

Deadline 2nd May for applications up to 20.000 EUR in funding stream 1

In line with the diversity-oriented organization development the office of the Berlin Fund for Participatory Arts Projects cordially invites migrant- refugee- and self-organized initiatives of Color as well as individual artists belonging to any of these groups to hand in their project applications for the upcoming funding stream.

Since the beginning of 2016 the office has been collaborating with the AKOMA Bildung & Kultur gUG and the Berlin branch of RAA (Regional office for Education, integration and democracy), to make the resources of the fund more easily accessible to structurally and institutionally marginalized groups.

Funding stream 1 supports temporary cooperative projects for and with children, youth and young adults (up to 27 years of age) with a maximum of twelve months of duration with amounts between 3,001 EUR and 20,000 EUR. The application deadline is 2nd May 2016. In case of successful admission projects can start within the period from July till December.

Eligible cooperative enterprises should promote the artistic competence and engagement of children, youth and young adults in an inspiring way, as well as actively include them in the creation processes of the project. The Projects must be based on the collaboration of at least one party from the field of arts & culture (individual artist or organization) and the field of education & youth respectively.

(Any support structures for refugees can be counted as 'youth' for the purposes of an application.) 

The jury especially welcomes applications which show an active and positive approach towards diversity and/or consciously address structural issues of access and discrimination of participants, as well as artist with migrant background.

Applicants, especially those applying for the first time, may request consultation sessions with the office of the Berlin Fund for Participatory Arts Projects.

Details regarding funding guidelines as well as the application forms can be downloaded at www.projektfonds-kulturelle-bildung.de. This information is available in English, Turkish, French, Arabic, Russian, Farsi and Hebrew. However, please note that the online application itself will have to be submitted in German.

For further information please contact
Geschäftsstelle Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung
c/o Kulturprojekte Berlin GmbH
Klosterstr. 68
10179 Berlin
Tel.: (030) 247 49 800
fondsinfo@kulturprojekte-berlin.de
www.projektfonds-kulturelle-bildung.de

Aufruf im Rahmen der diversitätsorientierten Organisationsentwicklung des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung
Zurück zur Übersicht
Jan Schenk
"Das GRIPS Theater Berlin wird 50. Gefeiert wird mit einem internationalen Festspielprogramm

Das GRIPS Theater, eine der Berliner Institutionen, feiert im Juni mit einem zweiwöchigen, internationalen Festival seinen 50. Geburtstag. Mit seiner Idee, Kinder und Jugendliche mit ......

Mehr…
Foto: „DIE GERÄUSCHESAMMLER & IHR PSSST, BUMM, BRRRRR“ © geräusch[mu'si:k]
Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung fördert insgesamt 11 strukturbildende Projekte und nachhaltige Partnerschaften

Der Beirat des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung hat in seiner Sitzung am 07. Mai 2019 unter dem Vorsitz von Sigrid Klebba, Staatssekretärin für Jugend und ......

Mehr…
Bundesnetzwerk Kinder- und Jugendarbeit gegründet

Am 21. März 2019 wurde in Nürnberg das Bundesnetzwerk Kinder- und Jugendarbeit gegründet. as Netzwerk soll Kinder- und Jugendarbeit auf Bundesebene stärken, den Austausch zwischen ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!