Navigation Kulturelle Bildung

Open Call für das Exil Ensemble am Maxim Gorki Theater

23. Juni 2016

Das Maxim Gorki Theater öffnet sich mit der Gründung des Exil Ensembles weiterhin zur Stadt. Das Exil Ensemble soll für bis zu sieben professionelle Performer*innen, die aus politischen Gründen gezwungen sind, ihr Leben im Exil in Deutschland weiterzuführen, eine partizipative Plattform schaffen, um ihre künstlerische Arbeit im Theater wieder auf-zunehmen, weiterzuentwickeln und sich zu vernetzen.

Über die Dauer von zwei Spielzeiten ( 2016/17 und 2017/18) wird ein vielfältiges Programm entwickelt, das ne-ben Angeboten zu theoretischer und praktischer Fortbildung auch auf die Entwicklung von Theaterprojekten des Gorki in Kooperation mit anderen Theatern abzielt. Die Arbeitssprachen sind Englisch und Deutsch.

Bewerbung bitte auf Englisch oder Deutsch, idealerweise bestehend aus einem Anschreiben, einem Lebenslauf, Fotos der eigenen Person sowie, falls vorhanden, Videodokumentationen vergangener Arbeiten, per Mail an Kathi Bonjour richten: personal@gorki.de. Wer aufgrund seiner/ihrer speziellen momentanen Situation keine vollständige Bewerbung erstellen kann, ist trotzdem eingeladen sich zu bewerben. Vorausgesetzt werden jedoch eine entsprechende performative Ausbildung und/oder Berufserfahrung.

Die Bewerbungsfrist endet am 31.07.2016.

Das Exil Ensemble wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin

 

Open Call für das Exil Ensemble am Maxim Gorki Theater
Zurück zur Übersicht
Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung übernimmt Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und Kubinaut

Seit dem 1. Januar 2020 wird der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung von der landeseigenen, öffentlich-rechtlichen Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung betrieben. Kubinaut ist seit dem 1. ......

Mehr…
#BarrierefreiPosten
Initiative #BarrierefreiPosten mit Tipps zu Barrierefreiheit in den sozialen Medien

Die Initiative #BarrierefreiPosten bündelt auf ihrer Webseite Wissen und Meinungen zu Barrierefreiheit in den sozialen Medien. Die Initiative besteht aus Menschen mit und ohne Behinderungen, die sich ......

Mehr…
Modellprojekt „Welcome to my library“ stellt konkrete Arbeitshilfen zur Verfügung

"Welcome to my library" bringt Bibliotheken und Familien mit Migrationserfahrung über die Kita miteinander in Kontakt. Gemeinsam mit drei Partnern wurden Bibliotheksangebote für Migrant*innen und Geflüchtete entwickelt ......

Mehr…

Seit dem 1. Januar 2020 wird Kubinaut von der Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung und der LKJ Berlin e.V. betrieben. Sollten Sie der damit einhergehenden Übertragung Ihres Nutzerprofils nicht zustimmen, wenden Sie sich bitte an: kontakt@kubinaut.de. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier. Mit unserem Newsletter werden Sie weiterhin über alle Neuigkeiten informiert.