Navigation Kulturelle Bildung

Vernetzung und Qualifizierung ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingsarbeit

29. August 2016

Die Robert Bosch Stiftung fördert im Rahmen des Programms "Qualifizierung und Vernetzung ehrenamtlichen Engagements in der Arbeit für und mit Flüchtlingen" Initiativen und Projekte, die eine systematische und nachhaltige Strukturierung des Engagements in der Flüchtlingsarbeit voranbringen.

Gefördert werden können Projekte, die mindestens zwei der folgenden Ziele verfolgen:

  • Die Qualifizierung von ehrenamtlich Engagierten in der Flüchtlingsarbeit wird etabliert bzw. ausgebaut.
  • Die Vernetzung von Ehrenamtlichen und Initiativen in der Flüchtlingsarbeit wird sowohl untereinander als auch mit anderen ehrenamtlich engagierten Gruppen initiiert bzw. vertieft.
  • Die systematische und nachhaltige Strukturierung des Engagements in der Flüchtlingsarbeit wird befördert und wo immer möglich in bereits bestehende Formate der Qualifizierung und Koordination ehrenamtlichen Engagements überführt.

Besonders wünschenswert ist dabei der Einbezug unterschiedlicher Gruppen. Antragsteller können sowohl Koordinatoren ehrenamtlichen Engagements als auch ehrenamtlich Engagierte selbst sein. Unser Verständnis von ehrenamtlich Engagierten schließt explizit auch Flüchtlinge mit ein, die sich für ihre Belange einsetzen. Für eine Förderung können sich Projekte aus ganz Deutschland bewerben.

Vorhaben in sogenannten "sensiblen Räumen" werden in der Auswahl besonders bevorzugt, z.B. in ländlichen und/oder strukturschwachen Regionen oder Städten und Regionen mit besonders starken sozialen Unterschieden.

Es kann eine Förderung von maximal 50.000 € beantragt werden. Eigenmittel sind erwünscht, aber nicht zwingend notwendig. Wünschenswert sind zudem Projekte, die in Kooperation mit Partnern umgesetzt werden und die eine Langfristigkeit der Projektziele bzw. -durchführung anstreben. Bewerbungsfrist: 15.09.2016

Die Robert Bosch Stiftung ist eine gemeinnützige Organisation. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Migration, Integration und Teilhabe, Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Deutschland und Europa und ukunftsfähige Lebensräume.

Vernetzung und Qualifizierung ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingsarbeit
Zurück zur Übersicht
Stiftung Genshagen
Neues Programm "KIWit-School" sucht Talente für Kunst und Kultur!

KIWit-School ist ein Qualifizierungsprogramm der Stiftung Genshagen für mehr Chancengerechtigkeit bei der Berufsplanung im Kulturbereich. Damit möchte die Stiftung insbesondere kunst- und kulturinteressierte junge Menschen aus Familien ......

Mehr…
Foto: Lukas Kapfer / www.th-10.de
Durchstarten fördert 15 Projekte von neuen Expert*innen der Kulturellen Bildung

Am 15. Januar hatte die Jury des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung wieder die Qual der Wahl. Aus 41 Durchstarten-Anträgen hat sie 15 Vorhaben für eine ......

Mehr…
UNESCO
Weltbildungsbericht „Migration, Flucht und Bildung: Brücken bauen statt Mauern“

Unter dem Titel „Migration, Flucht und Bildung: Brücken bauen statt Mauern“ befasst sich der UNESCO-Weltbildungsbericht 2019 mit den Wechselwirkungen und Zusammenhängen von Migration, Flucht und Bildung. Das Autorenteam ......

Mehr…