Navigation Kulturelle Bildung

Kultur-Festival Landschaften der Hoffnung im Radialsystem

22. September 2016

V om 1. bis 3. Oktober 2016 findet das Kulturfestival "Landschaften der Hoffnung" mit einem dichten Kunst- und Kulturprogramm im Radialsystem statt. Am 1. Oktober 2016 um 18:00 Uhr, eröffnen Stephan Steinlein, Staatssekretär des Auswärtigen Amts, und Fares Helou, Schauspieler und Aktivist aus Syrien, das Kulturfestival.

Präsentiert werden Kunst- und Kulturprojekte, die das erste Mal in Berlin zu Besuch sind, so unter anderem: das Soriana Music Project unter der Leitung des syrischen Komponisten und Saxophonisten Basel Rajoub; die Ausstellung „No Homes in the Camp“ von Photograph Hamdy Reda (Ägypten); die Multimediaarbeit „Presentation“ von Schriftstellerin und Videokünstlerin Doha Hassan (Syrien) und; und das Ossoul Musikensemble unter der Leitung von Fawaz Baker aus Aleppo. Viel Raum wird Begegnungen zwischen deutschen Künstlern und Schriftstellern und ihren arabischen Kollegen eingeräumt, um sich über Themen auszutauschen, die für Künstler in Europa aktuell von Bedeutung sind.

Für die Diskussionsrunde „Hörst du mich?“ lädt Deutsche Welle-Moderator Jaafar Abdul Karim Personen wie wie Merle Kroeger, Autorin von „Shipwreck“, Rasha Abbass, Autorin von „Die Erfindung der deutschen Grammatik“, Irit Neidhardt, Filmproduzentin und Direktorin eines Filmvertriebs, und andere zum Gespräch ein.

Eine andere Podiumsdiskussion dreht sich um die „Kunst im Exil“: Hier haben syrische Künstler, die nun in Deutschland leben und arbeiten, die Gelegenheit, offen über praktische Aspekte ihrer Arbeit in Deutschland in Theater, Film und Bildender Kunst zu sprechen. Bei „Bedingte Freiheit“ wiederum kommen die AutorInnen und KünstlerInnen Adania Shibli (Palästina), Abdullah Al Kafri, Yasser Al Maamoun und Khaled Barakeh (Syrien) zusammen, um künstlerische Ausdrucksfreiheit in Europa zu diskutieren.

Landschaften der Hoffnung ist ein Gemeinschaftsprojekt von Action for Hope und Ettijahat – Independent Culture, einer Kulturorganisation aus Beirut, und findet unter der Schirmherrschaft des Auswärtigen Amts statt - gesponsert von Ford Foundation, Allianz Kulturstiftung, Stichting Doen, Goethe-Institut, Aga Khan Music Initiative, PostkodLotteriets Kulturstiftelsen, Open Society Foundations, British Council und Ghiath & Nadia Sukhtian. Unterstützt wird die Veranstaltung von Deutsche Welle.

Kultur-Festival Landschaften der Hoffnung im Radialsystem
Zurück zur Übersicht
© Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Bonn
"denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule"

Mit "denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule" fördern die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und ihre Partner seit 2002 bundesweit schulische Projekte zu den Themen Kulturelles Erbe ......

Mehr…
Foto: Claire Weber / Aus dem Projekt „ballout – urbane Darstellung“ von Jonas Spilles und ballout e.V. (Durchstarten 2018)
„Durchstarten“-Runde 2020 – Jury gibt Startschuss für 16 neue Projekte

Im dritten Jahr des barriere-armen Förderprogramms „Durchstarten“ werden erneut zahlreiche Vorhaben von unterrepräsentierten Projektemacher*innen der Kulturellen Bildung unterstützt. Die Jury des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung ......

Mehr…
©Stiftung Genshagen | René Arnold
3. KIWit-School zur Förderung junger Talente in Kunst und Kultur

Vom 12.-15. März 2020 findet die 3. Auflage der KIWit-School zur Förderung junger Talente in der Stiftung Genshagen statt. Das Nachwuchsförderungsprogramm hat zum Ziel, kunst- ......

Mehr…

Seit dem 1. Januar 2020 wird Kubinaut von der Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung und der LKJ Berlin e.V. betrieben. Sollten Sie der damit einhergehenden Übertragung Ihres Nutzerprofils nicht zustimmen, wenden Sie sich bitte an: kontakt@kubinaut.de. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier. Mit unserem Newsletter werden Sie weiterhin über alle Neuigkeiten informiert.