Navigation Kulturelle Bildung

Crowdfundingkampagne für mehr Inklusion auf dem Zurück zu den Wurzeln Festival

22. November 2017

Das Kultur-Festival "Zurück zu den Wurzeln" bringt Menschen aller Hautfarben, Weltanschauungen und Identitäten zusammen. 2017 haben die Organisator*innen erstmals den Weg in Richtung inklusives Festival eingeschlagen.  Sie konnten das Gelände weitgehend barrierefrei gestalten und zusammen mit dem Lebenshilfe e.V. ein betreutes Camp auf dem regulären Campingplatz errichten. 2018 möchten sie diesen Bereich weiter ausbauen, um so Schritt für Schritt  ein komplett barrierefreies Festival zu schaffen und Menschen mit körperlichen und kognitiven Beeinträchtigungen die Teilnahme, falls nötig mit pädagogischer Begleitung, zu ermöglichen.

So soll bereits 2018  das Gelernte aus 2017 in verbesserter Form umgesetzt werden und die kompetente Betreuung im "Inklusionscamp" durch den Berliner Lebenshilfe e.V. wieder stattfinden. Außerdem trägt das Festival das Thema Inklusion durch die mediale Begleitung des Projekts in die Öffentlichkeit.

Um dieses Vorhaben umzusetzen, haben die Veranstalter*innen eine Crowdfuning-Kampagne gestartet.

Hinter dem Projekt steht die Crew vom "Zurück zu den Wurzeln Festival", ein Veranstalter-Kollektiv aus Berlin. Ziel des Projekts ist es, eine internationale Begegnungsstätte in der Natur zu schaffen, den „Secret Forest“. Im Mittelpunkt des Secret Forest steht das „Wurzelfestival“, das sie im Juni 2016 das erste Mal ausgerichtet haben. Der Name ist Programm: Die Initiator*innen setzen sich ein für den Erhalt der ursprünglichen Berliner Feierkultur. Die Gäste werden nach dem „Mitmach-Prinzip“ von Anfang an in die Planung und Durchführung miteinbezogen.

 

Crowdfundingkampagne für mehr Inklusion auf dem Zurück zu den Wurzeln Festival

Zurück zu den Wurzeln Festival

Zurück zur Übersicht
© Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Bonn
"denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule"

Mit "denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule" fördern die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und ihre Partner seit 2002 bundesweit schulische Projekte zu den Themen Kulturelles Erbe ......

Mehr…
Foto: Claire Weber / Aus dem Projekt „ballout – urbane Darstellung“ von Jonas Spilles und ballout e.V. (Durchstarten 2018)
„Durchstarten“-Runde 2020 – Jury gibt Startschuss für 16 neue Projekte

Im dritten Jahr des barriere-armen Förderprogramms „Durchstarten“ werden erneut zahlreiche Vorhaben von unterrepräsentierten Projektemacher*innen der Kulturellen Bildung unterstützt. Die Jury des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung ......

Mehr…
©Stiftung Genshagen | René Arnold
3. KIWit-School zur Förderung junger Talente in Kunst und Kultur

Vom 12.-15. März 2020 findet die 3. Auflage der KIWit-School zur Förderung junger Talente in der Stiftung Genshagen statt. Das Nachwuchsförderungsprogramm hat zum Ziel, kunst- ......

Mehr…

Seit dem 1. Januar 2020 wird Kubinaut von der Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung und der LKJ Berlin e.V. betrieben. Sollten Sie der damit einhergehenden Übertragung Ihres Nutzerprofils nicht zustimmen, wenden Sie sich bitte an: kontakt@kubinaut.de. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier. Mit unserem Newsletter werden Sie weiterhin über alle Neuigkeiten informiert.