Navigation Kulturelle Bildung

Leitfaden "Jungen Menschen politisches Handwerkszeug beibringen"

2. März 2017

Im Rahmen des Deutsch-Tunesischen Aktionsplans hat die Berliner Gesellschaft für Europabildung e.V. ein Leitfaden für junge Menschen zu politischem Handwerkzeug herausgegeben. Der Leitfaden wurde vom Auswärtigen Amt und der Bayerischen Staatskanzlei gefördert.

Fragen wie: "Wie formuliert man eigentlich eine E-Mail an eine*n Politiker*in? Wie führt man ein Interview mit ihm*ihr und wie debattiert man überzeugend?" werden im Leitfaden "Teaching Political Tools to Young People" behandelt und so politisches Handwerkszeug an junge Menschen vermittelt.

"Teaching Political Tools to Young People" ist besonders geeignet für Trainer*innen im Bereich politischer Bildung, aber auch für junge Menschen, die politisch aktiv werden möchten/sind. Hier kann die Broshüre als PDF heruntergeladen werden.

Weitere Informationen sind auf der Website der Gesellschaft für Europabildung.

 

Leitfaden "Jungen Menschen politisches Handwerkszeug beibringen"
Zurück zur Übersicht
Jan Schenk
"Das GRIPS Theater Berlin wird 50. Gefeiert wird mit einem internationalen Festspielprogramm

Das GRIPS Theater, eine der Berliner Institutionen, feiert im Juni mit einem zweiwöchigen, internationalen Festival seinen 50. Geburtstag. Mit seiner Idee, Kinder und Jugendliche mit ......

Mehr…
Foto: „DIE GERÄUSCHESAMMLER & IHR PSSST, BUMM, BRRRRR“ © geräusch[mu'si:k]
Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung fördert insgesamt 11 strukturbildende Projekte und nachhaltige Partnerschaften

Der Beirat des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung hat in seiner Sitzung am 07. Mai 2019 unter dem Vorsitz von Sigrid Klebba, Staatssekretärin für Jugend und ......

Mehr…
Bundesnetzwerk Kinder- und Jugendarbeit gegründet

Am 21. März 2019 wurde in Nürnberg das Bundesnetzwerk Kinder- und Jugendarbeit gegründet. as Netzwerk soll Kinder- und Jugendarbeit auf Bundesebene stärken, den Austausch zwischen ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!