Navigation Kulturelle Bildung

Save the Date: Stadtforum Berlin am 26. Juni 2017

1. Juni 2017

Unter dem Motto Gemeinsam Stadt machen! hat sich die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in der neuen Legislaturperiode zur Aufgabe gesetzt, eine beispielhafte Beteiligungskultur zu etablieren und hohe Standards der Mitbestimmung umsetzen. Dies soll anhand der Erfahrungen der aktuellen, vielfältigen Berliner Initiativen, die sich in die räumliche Stadtentwicklung einbringen, realisiert werden. Das Stadtforum "Beteiligen! Wie reden wir zukünftig über Stadtentwicklung?" bildet den Auftakt zum Prozess.

Ziel des ersten, neu aufgestellten Stadtforums ist es, gemeinsam Ansätze für bürgerschaftliche Handlungsspielräume in der Stadtentwicklung auszuloten. Es soll diskutiert werden, welche Anforderungen, Kriterien und Qualitäten für künftige Beteiligungsprozesse relevant sind, um im Weiteren Standards und Regeln für Beteiligungsprozesse zu Projekten und Prozessen der räumlichen Stadtentwicklung auszugestalten. Im ersten Stadtforum wird debattiert, wie die Stadtgesellschaft über Stadtentwicklung reden möchte und wie "Gemeinsam-Stadt-machen" wirksam in der Berliner Planungs- und Beteiligungskultur verankert werden kann.

Ab 16 Uhr können Besucher*innen auf einem Ideenmarkt mit Aktiven aus Berliner Bürgerinitiativen sowie Vertreter*innen aus Verwaltung und der Berliner Stadtgesellschaft ins Gespräch kommen.

Ab 18 Uhr werden im Stadtforum Anforderungen, Kriterien, Qualitäten und Spielregeln an künftige Beteiligungsprozesse diskutiert. Seien Sie dabei, beteiligen Sie sich beim Ideenmarkt und merken Sie sich den Termin vor!

Für den Ideenmarkt werden noch interessierte Akteur*innen gesucht. Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zeit & Ort:
26. Juni 2017
Markthalle Neun
ab 16 Uhr Ideenmarkt
ab 18 Uhr Stadtforum
Eisenbahnstraße 42-43
10997 Berlin

Save the Date: Stadtforum Berlin am 26. Juni 2017
Zurück zur Übersicht
Stiftung Genshagen
Neues Programm "KIWit-School" sucht Talente für Kunst und Kultur!

KIWit-School ist ein Qualifizierungsprogramm der Stiftung Genshagen für mehr Chancengerechtigkeit bei der Berufsplanung im Kulturbereich. Damit möchte die Stiftung insbesondere kunst- und kulturinteressierte junge Menschen aus Familien ......

Mehr…
Foto: Lukas Kapfer / www.th-10.de
Durchstarten fördert 15 Projekte von neuen Expert*innen der Kulturellen Bildung

Am 15. Januar hatte die Jury des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung wieder die Qual der Wahl. Aus 41 Durchstarten-Anträgen hat sie 15 Vorhaben für eine ......

Mehr…
UNESCO
Weltbildungsbericht „Migration, Flucht und Bildung: Brücken bauen statt Mauern“

Unter dem Titel „Migration, Flucht und Bildung: Brücken bauen statt Mauern“ befasst sich der UNESCO-Weltbildungsbericht 2019 mit den Wechselwirkungen und Zusammenhängen von Migration, Flucht und Bildung. Das Autorenteam ......

Mehr…