Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu weiteren Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch solche einer anderen Kategorie zulassen möchten. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie Verwendung ALLER Cookies zu. Sie können jedoch die Cookie-Einstellungen besuchen, um eine kontrollierte Einwilligung zu erteilen.

,

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu weiteren Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch solche einer anderen Kategorie zulassen möchten. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie Verwendung ALLER Cookies zu. Sie können jedoch die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, um eine kontrollierte Einwilligung zu erteilen. 
Mehr erfahren

,

Neue Plattform Amelinde: Vermittlung speziell von und für Künstler*innen mit Behinderung

Der Verein Inklusion und Kultur e.V. aus Köln hat ein neues und bundesweites Portal namens Amelinde zur Vermittlung von Künstler*innen mit Behinderung ins Leben gerufen. Ziel ist es, Kunstschaffenden und Kulturveranstalter*innen ein gegenseitiges Kennenlernen ihrer Arbeit und eine direkte Ansprache zu ermöglichen.

Kunst- und Kulturschaffende haben die Möglichkeit ein eigenes Profil anzulegen, um ihre Fähigkeiten und ihre Produktionen zu präsentieren. Kulturveranstaltende sowie Produzent*innen können dann über ein Suchformular gezielt nach Künstler*innen suchen und Kontakt zu ihnen aufnehmen.

Amelinde verschafft dadurch Künstler*innen mit Behinderungen mehr Sichtbarkeit: Ausreden, es hätten sich zur Besetzung bestimmter Rollen keine geeigneten Talente gefunden, können so leicht entkräftet werden. Gleichzeitig können alle dort vertretenen Künstler*innen Ihre Professionen und Ihren Werdegang veranschaulichen und so Barrieren in den Köpfen vieler Menschen abbauen. So wäre es auch bei  der Besetzung von Rollen erstrebenswert, dass Menschen mit und ohne Behinderung für alle Rollen in Frage kommen.

,

Weitere News.

News.

FESTIVAL Platz für Diversität!? – diskriminierungskritische Allianzen zwischen Kunst und Bildung

Platz für Diversität!? ist ein Festival, das Platz schafft für Wissen über Diversität und Diskriminierung an der Schnittstelle von Kunst und Bildung. Wissen von Kunstvermittler*innen zu Ausschlüssen in Kulturinstitutionen, von …

Mehr auf der Beitragsseite.
News.

"Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" wird verlängert und geht in eine dritte Förderphase

Erfolgreiches Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ wird verlängert.  Pressemitteilung vom 21. April 2021. Das Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ wird verlängert und ab 2023 in einer dritten …

Mehr auf der Beitragsseite.
News.

Mikroprojekte-Fonds LSBTI Geschichte 2021: Queere Spuren sichtbar machen – LSBTI-Geschichts- und -Gedenkorte in Berlin

Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen haben die Geschichte Berlins entscheidend mitgeprägt. Im öffentlichen Raum der Stadt sind die Spuren ihrer Repressions- und Widerstandsgeschichte(n), der historischen Treffpunkte, kulturellen Aufbrüche …

Mehr auf der Beitragsseite.