Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu weiteren Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch solche einer anderen Kategorie zulassen möchten. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie Verwendung ALLER Cookies zu. Sie können jedoch die Cookie-Einstellungen besuchen, um eine kontrollierte Einwilligung zu erteilen.

,

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu weiteren Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch solche einer anderen Kategorie zulassen möchten. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie Verwendung ALLER Cookies zu. Sie können jedoch die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, um eine kontrollierte Einwilligung zu erteilen. 
Mehr erfahren

,

Förderung für Kulturprojekte und transsektorale Zusammenarbeit in Europa zur Stadtentwicklung

Gemeinsam mit Partner*innenn aus Kultur, Verwaltung und Wirtschaft die Stadtentwicklung durch Kulturprojekte vorantreiben. Dafür ist eine Förderung im Programm Actors of Urban Change durch die Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit MitOst e. V. möglich. Bewerbungsschluss ist am 22. September 2017.

Das Programm Actors of Urban Change fördert eine nachhaltige und partizipative Stadtentwicklung durch Kultur. Es ermöglicht Akteur*innen aus Kultur, Verwaltung und Wirtschaft ihre Kompetenzen für transsektorale Zusammenarbeit zu stärken. Durch lokale Projekte, prozessorientierte Beratung und europaweiten Austausch setzen die Programmteilnehmer*innen ihre Fähigkeiten praktisch um. Das Programm wird in Kooperation mit dem MitOst e.V. durchgeführt.

Jeweils ein*e Akteur*in aus der Kulturszene/Zivilgesellschaft, der Verwaltung und der Wirtschaft bilden ein transsektorales Team, das ein innovatives lokales Projekt durchführt. Über einen Zeitraum von 18 Monaten erhalten zehn solcher Teams aus unterschiedlichen europäischen Städten Unterstützung zur Umsetzung ihrer gemeinsamen Projekte vor Ort sowie berufliche Qualifizierung und Vernetzung.

Die Unterstützung der lokalen Laboratorien umfasst Projektförderung von bis zu 5.000 € sowie maßgeschneiderte Betreuung durch lokale oder internationale Expert*innen dank prozessbezogener Beratungsförderung von bis zu 5.000 €.

,

Weitere News.

News.

AKTIONSPROGRAMM "Aufholen nach Corona": mit zwei Milliarden Euro unterstützt die Bundesregierung Kinder und Jugendliche in der Corona-Pandemie

Mit einem Aktionsprogramm von zwei Milliarden Euro unterstützt die Bundesregierung Kinder und Jugendliche in der Corona-Pandemie. Ziel ist insbesondere, Lernrückstände abzubauen, die frühkindliche Bildung zu stärken sowie Ferienfreizeiten und außerschulische Angebote …

Mehr auf der Beitragsseite.
News.

„Kultur macht stark“-Sommer: verstärkte Förderung in den Sommer- und Herbstmonaten

Die Corona-Pandemie wirkt sich negativ auf die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen aus. Daher engagieren sich viele der Programmpartner*innen, um im „Kultur macht stark“-Sommer bis zum Herbst mehr Projekte  zu …

Mehr auf der Beitragsseite.
News.

"Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung"- Antragsfristen für Juni, Juli und August

Kultur macht stark ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Ziel des Programms ist es, außerhalb von Schule neue Bildungschancen für Kinder und Jugendliche zu eröffnen und …

Mehr auf der Beitragsseite.