Navigation Kulturelle Bildung

FSJ_digital bundesweit gestartet: Jetzt bis zum 30. November 2017 bewerben

26. September 2017

Nach zwei Jahren der Testphase in Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt wird das FSJ_digital auf ganz Deutschland ausgeweitet. Freiwillige* aller Träger können sich bis zum 30. November 2017  bewerben. 100 Freiwillige* können in diesem Jahrgang von einer Projektförderung von max. 1.000 Euro, technischer Unterstützung, einem Zuwachs an Medienkompetenz und ihrer Vermittlung profitieren.

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) und das Kulturbüro Rheinland Pfalz bieten das FSJ_digital an, damit digitale Inhalte in den Jugendfreiwilligendiensten ihren Platz finden, Medienkompetenz als pädagogisches Ziel in der pädagogischen Begleitung verankert wird und digitales Engagement mehr Anerkennung bekommt. Außerdem werden durch die FSJ_digital-Projekte Freiwillige* weitergebildet, die die neuerworbenen Medienkompetenzen dann in ihren Einsatzstellen anwenden und diese und ihre Besucher*innen langfristig und nachhaltig auf unterschiedlichen Ebenen bereichern.

Das FSJ_digital ist ein Zusatzangebot für alle Freiwilligen*, die in Deutschland ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) machen und ein eigenständiges Projekt mit digitalen oder analogen Medien durchführen wollen.

Auf Seiten der Einsatzstellen sind alle bestehenden Einsatzstellen in Deutschland angesprochen, die mit ihrem Freiwilligen* so ein Projekt umsetzen möchten und die Voraussetzungen dafür schaffen. Mit welchem Träger die Einsatzstellen kooperieren, ist dabei unerheblich.

Die Projekte können zum Beispiel darin bestehen, dass Einsatzstellen in ihrer „Digitalisierung“ unterstützt werden. Freiwillige* können einen Auftritt der Einsatzstelle in sozialen Netzwerken eröffnen und als Projekt bearbeiten oder aber auch für die Zielgruppe der Einrichtung mediale Projekte, wie beispielsweise einen Film-Workshop umsetzen. Weitere Ideen für Projekte finden Sie hier.

Die Einsatzstelle profitiert vom FSJ_digital durch:

  • Erweiterung ihres Angebotes für ihre Zielgruppe
  • Bessere Bewerbung ihrer Einrichtung und ihres Angebotes
  • Weiterbildung für die Freiwilligen

Kommt ihr*e Freiwillige*r auf Sie zu und will ein FSJ_digital-Projekt machen, kann er*sie bei uns bis 30.11.2017 das Projekt einreichen. Wenn ihr*e Freiwillige*r noch keine eigene Idee für ein Projekt hat, können Sie ihn*sie beraten. Wichtig ist zu beachten, dass das Projekt ein eigenständiges, von den Freiwilligen* selbst initiiert sein soll. Je mehr von den Freiwilligen* in den Projekten steckt, umso erfolgreicher werden sie.

Im Rahmen des FSJ_digital nehmen die Freiwilligen* an fünf zusätzlichen, verpflichtenden Bildungstagen teil, die ihnen je nach Projektausrichtung Medienkompetenz(-vermittlung), Medienrecht, Medienkritik oder Projektmanagement vermitteln. Diese werden vom 29. Januar – 02. Februar 2018 oder vom 05. – 09. Februar 2018  sein. An welchem Termin die*der Freiwillige zum Seminar fährst, wird Anfang Januar mitgeteilt. Hierzu stellt die Einsatzstelle die Freiwilligen* frei.

FSJ_digital bundesweit gestartet: Jetzt bis zum 30. November 2017  bewerben
Kulturbüro Rheinland-Pfalz und BKJ
Zurück zur Übersicht
Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung übernimmt Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und Kubinaut

Seit dem 1. Januar 2020 wird der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung von der landeseigenen, öffentlich-rechtlichen Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung betrieben. Kubinaut ist seit dem 1. ......

Mehr…
#BarrierefreiPosten
Initiative #BarrierefreiPosten mit Tipps zu Barrierefreiheit in den sozialen Medien

Die Initiative #BarrierefreiPosten bündelt auf ihrer Webseite Wissen und Meinungen zu Barrierefreiheit in den sozialen Medien. Die Initiative besteht aus Menschen mit und ohne Behinderungen, die sich ......

Mehr…
Modellprojekt „Welcome to my library“ stellt konkrete Arbeitshilfen zur Verfügung

"Welcome to my library" bringt Bibliotheken und Familien mit Migrationserfahrung über die Kita miteinander in Kontakt. Gemeinsam mit drei Partnern wurden Bibliotheksangebote für Migrant*innen und Geflüchtete entwickelt ......

Mehr…

Seit dem 1. Januar 2020 wird Kubinaut von der Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung und der LKJ Berlin e.V. betrieben. Sollten Sie der damit einhergehenden Übertragung Ihres Nutzerprofils nicht zustimmen, wenden Sie sich bitte an: kontakt@kubinaut.de. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier. Mit unserem Newsletter werden Sie weiterhin über alle Neuigkeiten informiert.