Navigation Kulturelle Bildung

Der Bundeswettbewerb Tanztreffen der Jugend sucht Stücke von jugendlichen Tanzensembles!

1. Februar 2018

Der Bundeswettbewerb Tanztreffen der Jugend sucht Stücke von jugendlichen Tanzensembles! Es gibt keine zeitlichen, formalen oder thematischen Vorgaben.
Beim Tanztreffen der Jugend vom 21. – 28. September 2018 in Berlin begegnen sich jugendliche Ensembles mit ihren Stücken, die in Schulen, vollkommen selbständig oder in Anleitung, in Tanztheatern, Tanzschulen, Jugendclubs, der freien Szene oder Jugendeinrichtungen entstanden sind. Ihre Arbeiten sind auf unterschiedliche Weise beispielhaft im Tanz von und mit Jugendlichen. Sie zeichnen sich insbesondere dadurch aus, dass junge Menschen ihre Perspektiven auf die Welt und die Kunst mit urbanen und/oder zeitgenössischen Bewegungssprachen sichtbar machen. Die eingeladenen Ensembles werden von einer unabhängigen Jury jährlich aus dem deutschlandweiten Wettbewerb ausgewählt. Mit der Entscheidung der Jury ist der Wettbewerb abgeschlossen. Der Preis ist die Einladung zum 8-tägigen Tanztreffen der Jugend. 

Im Zentrum des Treffens stehen die eingeladenen Produktionen und die Begegnung und der Austausch der jugendlichen Tänzer*innen und ihrer Choreograf*innen. Es ist ein Ort, an dem es um die Haltungen und Themen der jungen Akteur*innen geht und sie in ihren individuellen, künstlerischen Ausdrucks formen bestärkt werden, basierend auf gegenseitiger Wertschätzung. Dafür wird ein Raum des gemeinsamen Erlebens und Erfahrens geschaffen mit Workshops, Gesprächen über die Stücke und Themen, die sich aus der Auswahl eines Jahrgangs ergeben. Weitere künstlerische Impulse kommen aus den anderen Bundeswettbewerben der Berliner Fest spiele. Teil des Treffens ist auch ein Forum für Choreograf*innen und Studierende. Es bietet praxisnahe Fortbildung, Diskurs und Austausch unter Kolleg*innen.

Preis
Der Preis des Bundeswettbewerbs ist die Einladung zum einwöchigen Treffen vom 21. – 28. September 2018 nach Berlin. Dieses besteht, wie alle Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele, aus drei Schwerpunktbereichen:

Bühne: Die ausgewählten Ensembles präsentieren ihre Stücke vor Publikum.
Campus: Die Jugendlichen arbeiten in Workshops mit Tänzer*innen und Choreograf*innen. In jedem Jahr steht ein*e bedeutende*r Choreograf*in im Vermittlungsschwerpunkt.
Forum: Ein konzentriertes Fortbildungsprogramm richtet an Workshops und Gesprächsformaten richtet sich an die Choreograf*innen der ausgewählten Ensembles, weitere Tanzschaffende sowie Studierende.

Der Bundeswettbewerb Tanztreffen der Jugend sucht Stücke von jugendlichen Tanzensembles!

Berliner Festspiele

Zurück zur Übersicht
Foto: "Eine kleine zweckfreie, individuelle Fabrik" - ein Kunst+Technik-Projekt von Christian Bilger und Julia Ziegler
Bezirkliche Projektförderung bis 5.000 € - Ausschreibungen des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung für 2019

Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung stellt jährlich insgesamt mindestens 2.930.000 Euro aus Mitteln des Landes Berlin für kulturelle Projekte mit aktiver Beteiligung von Kindern, Jugendlichen ......

Mehr…
Künste im Exil
Virtuelles Museum "Künste im Exil" online

Über 8.000 Kulturschaffende – Bildende Künstler, Fotografen, Schriftsteller, Architekten, Theater- und Filmregisseure, Tänzer, Schauspieler und Musiker – flohen zwischen 1933 und 1945 vor den Nationalsozialisten. ......

Mehr…
BMBF
Neue BMBF-Erklärvideos: Hilfestellungen zu „Kultur macht stark!“

Wie kommt ein „Kultur macht stark“-Projekt zustande? Wer sind die Initiatoren und die Mitwirkenden? Wie sieht die Zusammenarbeit aller Beteiligten aus? In unserem Erklärfilm zeigen wir ......

Mehr…