Navigation Kulturelle Bildung

KontextSchule geht in eine neue Runde!

8. April 2018

Die KontextSchule ist ein Fortbildungsangebot des Fördervereins Kunst im Kontext der Universität der Künste Berlin im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. In ihrem Rahmen können Lehrer*innen und Künstler*innen im Tandem Erfahrungen bei der gemeinsamen Planung, Durchführung und Reflexion von künstlerisch-edukativen Arbeitsvorhaben an Schulen als zentrale Orte des Lernens und des Wissensaustausches sammeln.

Die nächste Runde der KontextSchule geht von September 2018 bis Mai 2020

Ziele der Fortbildung sind der Austausch zwischen den beiden unterschiedlichen Berufsgruppen bezüglich künstlerisch-edukativer Prozesse, die Sensibilisierung für Fragen zu Diversität und die kritische Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Formen von Diskriminierung. Bewerbungsfrist: 1. April bis 30. Mai.

Weitere Angaben zur Fortbildung sowie die Bewerbungsmodalitäten und die entsprechenden Dokumente finden sich auf der Webseite unter: www.kontextschule.org

 

KontextSchule geht in eine neue Runde!

Foto: KontextSchule

Zurück zur Übersicht
Internationale Projektideen gesucht: „Celebrate Diversity!“

Das Förderprogramm „Europeans For Peace“ unterstützt Projekte in 2020/21: Organisationen sind eingeladen, sich mit ihren internationalen Projektideen zum Thema „celebrate diversity!“ im Förderprogramm EUROPEANS FOR PEACE ......

Mehr…
Neues Magazin "LSBTIQ*. Quer denken – queer handeln"

Queere Jugendliche ansprechen und erreichen – wie das geht, steht im neuen infodienst – Das Magazin für kulturelle Bildung.  Schwule, lesbische, bisexuelle, trans* und queere ......

Mehr…
Aktuelle Ausschreibungsfristen der "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung"-Programmpartner bis Ende des Jahres

Rund ein Viertel aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland wächst aktuell in einer schwierigen sozialen Situation auf. Geringe Bildung, niedriges Einkommen oder Erwerbslosigkeit der Eltern ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!