Navigation Kulturelle Bildung

KIMBUK – das erste vielfältige Kinderbuchfestival in Deutschland

2. Mai 2018

Kimbuk ist das erste vielfältige Kinderbuchfestival in Deutschland. Das Festival ist eine Initiative verschiedener Berliner Diversity-Aktivist*innen, die sich alle schon länger in sehr unterschiedlicher Weise mit vielfältigen - also  vorurteilsbewussten und diskriminierungssensiblen - Kinderbüchern befassen.

Vor genau 2 Jahren wurde die Idee fürs KIMBUK auf der re:publica geboren - bei dem Talk "Kinderbücher: inklusiv. queer. interkulturell. Aber wie?" von Carina Kühne, Raul Krauthausen und Suse Eich Bauer. In Zusammenarbeit wurde die Idee weiterentwickelt und seit Herbst 2017 an der Konzeption des Festivals und seinem Programm gefeilt.

Mit Kimik wurde zudem das erste Siegel für vielfältige Kinderbücher in Deutschland geschaffen. Einmal pro Jahr, zuerst im Herbst 2018, wird das KIMBUK Team aus der großen Anzahl an Neuerscheinungen diejenigen  auszeichnen, die bunt und fröhlich, realistisch und fantasievoll, vor allem beiläufig vielfältig aus Kinderwelten erzählen.

Das Festival findet am Samstag, den 9. Juni 2018 in der Werkstatt der Kulturen
Wissmannstraße 32, 12049 Berlin statt.

Die Organisator*innen sind:
Viel & Mehr e.V.
Fachstelle Kinderwelten für vorurteilsbewusste Erziehung Berlin
Anderes Sehen e.V.
Suse BauerRaul Krauthausen

KIMBUK – das erste vielfältige Kinderbuchfestival in Deutschland

Kimbuk

Zurück zur Übersicht
Alfred Koch / DOMiD-Archiv, Köln
Das Virtuelle Migrationsmuseum ist eröffnet!

Das Virtuelle Migrationsmuseum ist seit Anfang Juli online gegangen und veranschaulicht das Thema Migration in 3D. Die Besucher*innen des Museums bewegen sich durch eine fiktive Stadtlandschaft, in der ......

Mehr…
Bild: CYBORG-CITY / die Schlacht um Troja.kon. Ein Projekt von Borgtheater - cyborg performing theatre in Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum Königstadt / Foto: Jacky Daeli
Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung fördert 36 künstlerische Bildungsprojekte mit rund 615.000 Euro

Verrückte Teegesellschaft – Wir verrecken vor Lachen! Aus 97 Projektanträgen hat die Jury des Berliner Projektfonds über ein Drittel für eine Förderung ausgewählt - angesichts ......

Mehr…
Umfrage für Künstler*innen und Kulturschaffende mit Behinderungen

Berlinklusion und Diversity Arts Culture bereiten eine Reihe von inklusiven Workshops für Künstler*innen und Kulturschaffende mit Behinderungen vor. Die Workshopreihe wird im Herbst 2018 beginnen. ......

Mehr…