Navigation Kulturelle Bildung

Studie über die Auswirkungen des Internets und der sozialen Medien auf die Jugendpartizipation und Jugendarbeit

18. Juli 2018

Eine neue, englischsprachige Studie der Generaldirektion Bildung, Jugend, Sport und Kultur der Europäischen Kommission analysiert den Einfluss des Internets, der sozialen Medien und neuer Technologien auf Jugendbeteiligung und Jugendarbeit.

Eine Zusammenfassung präsentiert zudem die wichtigsten Ergebnisse. Die Studie fasst zusammen, wie das Internet und die sozialen Medien die Partizipation junger Menschen in den öffentlichen Bereichen demokratischer Gesellschaften beeinflussen und wie die mit ihnen arbeitenden Personen, insbesondere Jugendarbeiter*innen und öffentliche Behörden,  diese Instrumente nutzen können, um auf effektive und sinnvolle Weise mit allen jungen Menschen, einschließlich marginalisierten Gruppen, zusammenzuarbeiten.

Studie über die Auswirkungen des Internets und der sozialen Medien auf die Jugendpartizipation und Jugendarbeit

Europäische Kommission

Zurück zur Übersicht
Internationale Projektideen gesucht: „Celebrate Diversity!“

Das Förderprogramm „Europeans For Peace“ unterstützt Projekte in 2020/21: Organisationen sind eingeladen, sich mit ihren internationalen Projektideen zum Thema „celebrate diversity!“ im Förderprogramm EUROPEANS FOR PEACE ......

Mehr…
Neues Magazin "LSBTIQ*. Quer denken – queer handeln"

Queere Jugendliche ansprechen und erreichen – wie das geht, steht im neuen infodienst – Das Magazin für kulturelle Bildung.  Schwule, lesbische, bisexuelle, trans* und queere ......

Mehr…
Aktuelle Ausschreibungsfristen der "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung"-Programmpartner bis Ende des Jahres

Rund ein Viertel aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland wächst aktuell in einer schwierigen sozialen Situation auf. Geringe Bildung, niedriges Einkommen oder Erwerbslosigkeit der Eltern ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!