Navigation Kulturelle Bildung

Aufruf zur stadtweiten Leseperformance "berlin liest"

1. August 2018

Der Auftakt des internationalen literaturfestivals berlin (ilb) wird auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit Berliner Literaturfreund*innen und Autor*innen gefeiert: Wir rufen alle Interessierten – Privatpersonen wie Institutionen – auf, am Sonntag, den 2. September 2018, an einem selbst gewählten Ort einen Prosatext oder Gedichte ihrer Wahl zu lesen. Inspiration können die Themenschwerpunkte des 18. ilb bieten: »Decolonizing Wor:l:ds«, »Nature Writing«, »The Art of Cooking«, »The Politics of Drugs« und »Die Evolution der menschlichen Kultur«. Die Leseperformance beginnt um 8.00 Uhr und endet um 22.00 Uhr.

Wer in diesem Rahmen eine Lesung veranstaltet, erhält eine Tageskarte für das Festival. Gruppenanmeldungen sind ebenfalls möglich.

Für die angemeldeten Lesungen wird auf der ilb-Website geworben.

Infos zur Teilnahme:
Die Auswahl des Leseortes steht Ihnen frei – es kann in der U- oder S-Bahn, vor der eigenen Haustür, im Nachbarschaftsverein oder Kiezbuchladen, im Lieblingscafé oder im Späti Ihres Vertrauens, in einer Galerie oder auf öffentlichen Plätzen, im Schwimmbad oder im Park gelesen werden.nDie Lesung sollte nicht länger als 30 Minuten dauern. Es kann in jeder Sprache gelesen werden. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, welche Texte in welcher Sprache gelesen werden.

Bitte melden Sie Ihre Lesung bis spätestens 30. August 2018 an, per E-Mail: berlinliest@literaturfestival.com.

Aufruf zur stadtweiten Leseperformance "berlin liest"

Foto: AliGhandtschi

Zurück zur Übersicht
Digitale Teilhabe: neues Förderangebot „Internet für alle“

Die Aktion Mensch bringt Sie ins Internet: Mit dem neuen Aktions-Förderangebot „Internet für alle“ werden Investitionskosten und Bildungsangebote gefördert, die eine gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am ......

Mehr…
Schwarzkopff Stiftung Junges Europa
Broschüre "Rassismuskritik für Lehrer*innen und Peers im Bildungsbereich"

Sie wollen Rassismuskritik in Ihre Bildungsarbeit einbinden? Die Publikation "Rassismuskritik für Lehrer*innen und Peers im Bildungsbereich" der Schwarzkopff Stiftung Junges Europa gibt Beispiele und zeigt, ......

Mehr…
E-Publikation "Geschlechtliche, sexuelle und reproduktive Selbstbestimmung"

Selbstbestimmung geht über die Überwindung bzw. Abwesenheit von äußerem Zwang hinaus. Sie erfordert positives Bewusstsein über Möglichkeiten eigenen Handelns mit einem Spektrum von Anpassung bis ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!