Navigation Kulturelle Bildung

Förderprogramm „Kulturelle Vermittlung und Integration“

1. August 2019

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, unterstützt mit dem Programm „Kulturelle Vermittlung und Integration“ modellhafte Projekte der Kultureinrichtungen. Ziel ist es, möglichst vielen Menschen die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben zu ermöglichen - unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion und sozialer Lage sowohl im städtischen als auch im ländlichen Raum. Anträge für das Förderprogramm 2020 können bis zum 31. August 2019 eingereicht werden.

Das bereits seit zehn Jahren bestehende Programm „Kulturelle Vermittlung und Integration“ fördert Modellvorhaben im Bereich der Vermittlung, Integration und Diversitätsentwicklung. Dazu gehören z.B. die kulturelle Bildung für junge Menschen, die Inklusion von Menschen mit Behinderung, die Integration und interkulturelle Öffnung. Besonderes Augenmerk liegt auf der strukturbildenden, langfristigen Wirkung.

Weitere Informationen und Antragsformulare sind hier abrufbar.

Förderprogramm „Kulturelle Vermittlung und Integration“
Zurück zur Übersicht
Neue Studie zur Einkommensungleichheit und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen

Kinder und Jugendliche und deren Familien sind überdurchschnittlich von Armut betroffen. Zudem zeigt der Blick auf die Gruppe der Armen: Mehr als jede*r fünfte Arme ......

Mehr…
Sonderausschreibung „Empowerment“ im BKJ-Programm Künste öffnen Welten

„Wir öffnen unsere Welten selbst!“ – dazu Kinder und Jugendliche zu ermutigen, aufzufordern und zu empowern, ist Ziel einer neuen Sonderausschreibung der BKJ. Kulturelle Bildung ......

Mehr…
TUSCH Berlin; Fotograf: Gianmarco Bresadola
Interesse an einer TUSCH Partnerschaft? Bis zum 13. Dezember können sich Schulen wieder bewerben

Für das Schuljahr 2020/21 können sich Schulen aller Schularten wieder für eine TUSCH Partnerschaft bewerben. Die TUSCH Kooperation lebt von vielfältigen und intensiven Berührungspunkten: gemeinsam ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!