Navigation Kulturelle Bildung

Förderprogramm „Kulturelle Vermittlung und Integration“

1. August 2019

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, unterstützt mit dem Programm „Kulturelle Vermittlung und Integration“ modellhafte Projekte der Kultureinrichtungen. Ziel ist es, möglichst vielen Menschen die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben zu ermöglichen - unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion und sozialer Lage sowohl im städtischen als auch im ländlichen Raum. Anträge für das Förderprogramm 2020 können bis zum 31. August 2019 eingereicht werden.

Das bereits seit zehn Jahren bestehende Programm „Kulturelle Vermittlung und Integration“ fördert Modellvorhaben im Bereich der Vermittlung, Integration und Diversitätsentwicklung. Dazu gehören z.B. die kulturelle Bildung für junge Menschen, die Inklusion von Menschen mit Behinderung, die Integration und interkulturelle Öffnung. Besonderes Augenmerk liegt auf der strukturbildenden, langfristigen Wirkung.

Weitere Informationen und Antragsformulare sind hier abrufbar.

Förderprogramm „Kulturelle Vermittlung und Integration“
Zurück zur Übersicht
Baukultur Bundesstiftung
Baukultur für Kinder und Jugendliche bundesweit: Bildungsplattform jetzt online

Bundesweit bieten vielfältige Akteure gute Ideen und Instrumente, wie baukulturelle Themen als selbstverständlicher Bestandteil in den Bildungsalltag der Kinder und Jugendlichen integriert werden. Anliegen der ......

Mehr…
Handbuch Qualitätsmanagement der Berliner Jugendfreizeiteinrichtungen

Jetzt ist das QM-Handbuch endlich da. SIe sind erhältlich bei Sabine Kallmeyer. Der Schwerpunkt Kulturelle Bildung wurde von Kolleginnen und Kollegen einiger Bezirke unter Beteiligung ......

Mehr…
WeTeK Berlin gGmbH
Die neue Website "Fokus Medienbildung" ist online!

Fokus Medienbildung hat eine neue Webseite. Das Projekt steht für eine zeitgemäße, ganzheitliche Medienbildung und sichert den Transfer von Inhalten und Methoden in die pädagogische Praxis. Die ......

Mehr…

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!