Navigation Kulturelle Bildung

Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung übernimmt Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und Kubinaut

16. Januar 2020

Seit dem 1. Januar 2020 wird der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung von der landeseigenen, öffentlich-rechtlichen Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung betrieben. Kubinaut ist seit dem 1. Januar 2020 ein Kooperationsprojekt der Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung und der LKJ Berlin e.V.. Sollten Sie der damit einhergehenden Übertragung Ihres Nutzerprofils nicht zustimmen, wenden Sie sich bitte an: kontakt@kubinaut.de. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier. 

Die Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung wurde 1990 gegründet. Satzungsmäßiger Zweck der Stiftung ist insbesondere die kulturelle Weiterbildung und Beratung von Kulturschaffenden sowie kultureller Einrichtungen, die Förderung und Unterstützung kunst- und kulturbezogener Vorhaben sowie die Durchführung kultureller und kulturbezogener Veranstaltungen und Maßnahmen. Nachdem die Stiftung viele Jahre kein operatives Geschäft verfolgte, sollen ab 2020 auf Basis einer institutionellen Förderung durch das Land Berlin folgende drei Geschäftsbereiche etabliert werden:

Geschäftsbereich Diversitätsentwicklung – bestehend aus Diversity Arts Culture (der Konzeptions- und Beratungsstelle für Diversitätsentwicklung im Kulturbetrieb, www.diversity-arts-culture.berlin)

Geschäftsbereich Teilhabeforschung – basierend auf der Weiterführung des Projekts „(Nicht-)Nutzungsforschung“ und der Weiterentwicklung des Berliner Besucher*innen-Forschungsprojekts KulMon (Kulturmonitoring) sowie zuständig für die wissenschaftliche Begleitung von Modellprojekten zur kulturellen Teilhabe

Geschäftsbereich Kulturelle Bildung – bestehend aus dem Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung (dem seit 2008 etablierten Förderinstrument zur Realisierung von wegweisenden Projekten der Kulturellen Bildung in Berlin) und der Internetplattform Kubinaut (der zentralen digitalen Anlaufstelle für Kulturelle Bildung in Berlin) sowie zuständig für themenspezifische Veranstaltungsprogramme für Akteur*innen der Kulturellen Bildung

Wesentliches Ziel der Zusammenführung dieser drei Bereiche in einer Stiftung ist es, gemeinschaftlich einen maßgeblichen Beitrag für die nachhaltige Verbesserung der Diversität und Teilhabe im Berliner Kulturbetrieb zu leisten.

Zurück zur Übersicht
Stiftung Genshagen | JJ Maurer
Broschüre zu diversitätsorientierter Nachwuchsförderung und Personalgewinnung im Kunst- und Kulturbereich

Die Stiftung Genshagen hat eine Publikation mit dem Titel „Diversitätsorientierte Nachwuchsförderung und Personalentwicklung im Kunst- und Kulturbereich – Erfahrungen der Stiftung Genshagen und ein Leitfaden ......

Mehr…
UdK Berlin
Neuer Critical Diversity Blog der UdK

Wie kommt wer in die Kunstuniversität hinein – und wieder heraus? Wer hört zu, wer spricht? Welche Sprache? Wer gilt als geeignet oder begabt? Wie ......

Mehr…
Sonderprogramm NEUSTART KULTUR

Der Fonds Soziokultur fördert, vorbehaltlich der Bewilligung der Finanzmittel, aus Mitteln des Programms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, BKM, mit ......

Mehr…

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie 1x pro Monat über News aus der Kulturellen Bildung, aktuelle Ausschreibungen und sonstige Termine. Bleiben Sie auf dem Laufenden!