Navigation Kulturelle Bildung

3. KIWit-School zur Förderung junger Talente in Kunst und Kultur

21. Januar 2020
Vom 12.-15. März 2020 findet die 3. Auflage der KIWit-School zur Förderung junger Talente in der Stiftung Genshagen statt. Das Nachwuchsförderungsprogramm hat zum Ziel, kunst- und kulturinteressierte junge Menschen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte bei der Vorbereitung auf ihren beruflichen Ausbildungsweg zu unterstützen. Bewerbungen sind bis zum 3. Februar 2020 möglich.
 
Der Weg zum gewünschten Studiengang im künstlerischen und kulturellen Bereich ist für manche Menschen schwieriger als für andere. Diverse Hürden können etwa dazu führen, dass sich für Menschen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte die Tür zu einer künstlerischen Ausbildung verschließt. Die Studierendenschaft der Kunst-, Musik- und Theaterhochschulen sollte jedoch die Diversität der deutschen Gesellschaft wiederspiegeln, denn nur wenn Menschen mit Migrationsbiographien auf der Hochschulebene repräsentiert sind, können sie danach auch ihren Platz in den Kulturinstitutionen finden.
Um diese jungen Menschen dabei zu unterstützen, Zugang zu ihren gewünschten Studiengängen zu bekommen, hat die Stiftung Genshagen als ersten Baustein ihres diversitätsorientierten Nachwuchsförderungsprogramms die KIWit-School ins Leben gerufen. Das Programm setzt am Ende der schulischen Laufbahn bzw. vor Beginn der (Hochschul-)Ausbildung an und vermittelt konkrete Werkzeuge sowie relevante Informationen zur Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfungen der Hochschulen.
 
Auf die Teilnehmenden der KIWit-School warten u.a. Bewerbungstrainings und künstlerische Workshops aus den Sparten Musik, bildende Kunst, Film und Theater. Außerdem bietet die KIWit-School die Gelegenheit zum Networking sowie die Möglichkeit, mehr über die Finanzierung eines Studiums zu erfahren. Durch den Austausch mit Rollenvorbildern aus der Praxis können die Teilnehmenden zudem wertvolle Erfahrungsberichte, Feedback und Tipps einholen.
Bewerben können sich kunst- und kulturbegeisterte junge Menschen zwischen 17 und 25 Jahren, die eine familiäre oder eigene Migrationsgeschichte haben und überlegen, eine berufliche Laufbahn im Kunst- und Kulturbereich (Bildende Kunst, Musik, Grafikdesign, Regie, Schauspiel, Kulturwissenschaften etc.) zu ergreifen. 30 Plätze sind zu vergeben. Reise-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten werden von der Stiftung Genshagen übernommen.
 
Alle Informationen zum Programm und zur Bewerbung unter: http://bit.ly/dritte_KIWit-School.
 
Für weitere Fragen steht Ihnen Yasemin Akkoyun, Projektleiterin im Kompetenzverbund KIWit bei der Stiftung Genshagen, unter Tel. +49 (0)3378 80 59 14 und akkoyun@stiftung-genshagen.de gerne zur Verfügung.
3. KIWit-School zur Förderung junger Talente in Kunst und Kultur

©Stiftung Genshagen | René Arnold

Zurück zur Übersicht
"Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung"- Antragsfristen bis Ende März 2021

Kultur macht stark ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Ziel des Programms ist es, außerhalb von Schule neue Bildungschancen für Kinder ......

Mehr…
Foto: © Projekt „Mix it“ von Deutsche Filmakademie e.V. in Kooperation mit bilderbewegen e.V.
Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung schreibt Fördersäule 2 / 2plus für Projekte ab 23.001 Euro aus

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung schreibt Fördersäule 2 für strukturbildende Projektformate und Fördersäule 2plus für nachhaltige Partnerschaften aus – Antragsschluss ist der 15. Februar 2021. Die ......

Mehr…
Gemeinsam Stadt machen! Berliner Projektfonds Urbane Praxis fördert 2021 künstlerische Projekte im öffentlichen Raum

Kurz vor dem Jahresende werfen wir schonmal einen Blick ins neue Jahr – denn das wartet mit einer neuen Ausschreibung! Mit 1,2 Mio € wird ......

Mehr…

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie 1x pro Monat über News aus der Kulturellen Bildung, aktuelle Ausschreibungen und sonstige Termine. Bleiben Sie auf dem Laufenden!