Navigation Kulturelle Bildung

Auftakt der Offensive Tanz für junges Publikum Berlin

6. Januar 2020

Das neue Kooperationsprojekt „Offensive Tanz für junges Publikum Berlin“ wird am 19. Januar 2020 im Rahmen von „PURPLE – Internationales Tanzfestival für junges Publikum“ offiziell in Form einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt. Im Anschluss an die Projektvorstellung und den Website-Launch gibt es ein kleines Get-Together für den Austausch.

Alle Partner der „Offensive Tanz für junges Publikum“ werden bei PURPLE – Internationales Tanzfestival für junges Publikum präsent sein; die Produktion „Can touch this“ von Theater Strahl, welche von der Initiative finanziert ist, wird am 21. Januar uraufgeführt. Weitere Vorstellungen gibt es von TANZKOMPLIZEN mit „Normen, Normen, Normen!“ sowie „fliegen&fallen“ von Theater o.N.

Über die Offensive Tanz für junges Publikum Berlin

Die „Offensive Tanz für junges Publikum Berlin“ entwickelt innovative Tanzformate für junges Publikum zwischen 0 und 18 Jahren und setzt dabei vorrangig auf Produktion, Vernetzung und Vermittlung. Bei dem auf zwei Jahre angelegten Projekt handelt es sich um einen Zusammenschluss von vier lokal, national und international agierenden Partnern der zeitgenössischen Tanz- und Theaterszene für Kinder und Jugendliche: PURPLE – Internationales Tanzfestival für junges Publikum, TANZKOMPLIZEN, Theater Strahl und Theater o.N. Durch die Bündelung ihrer professionellen Kompetenzen und die Schaffung nachhaltiger künstlerischer Kooperationen, soll der Tanz für junges Publikum in der Berliner Öffentlichkeit eine stärkere Präsenz erhalten und nachhaltig als Kunstform etabliert werden.

Über den Projektzeitraum hinweg werden insgesamt sechs Inszenierungen mit jeweils eigenen Themenschwerpunkten entwickelt. Eine recherchebasierte Herangehensweise sowie ein hoher künstlerischer Anspruch bilden die gemeinsame Basis der Produktionen. Ein zentrales Element des Projektes ist die professionelle Vernetzung mit relevanten Institutionen, Ausbildungsstätten, Schulen, Szenen und Festivals. Drei Symposien zu jeweils unterschiedlichen Themen fungieren in diesem Zusammenhang als Plattform für einen lebendigen Austausch zwischen Künstler*innen, Fachpublikum und jungen Zuschauer*innen. Diverse Workshops bieten Lehrer*innen, Eltern und Erzieher*innen darüber hinaus die Möglichkeit, sich zum Thema Tanzkunst weiterzubilden. Weiterhin werden mit unterschiedlichen Formaten wie zum Beispiel einem Fachtag zum Thema Rassismus sowie mobilen Produktionen, die Möglichkeiten eines inklusiven Ansatzes erkundet. Ziel ist es, einen Gestaltungsprozess in Gang zu bringen, in dem diverse gesellschaftliche und ästhetische Perspektiven koexistieren und der ein gemeinsames Handeln in unterschiedlichen Spiel-und Rezeptionsräumen ermöglicht.

Im Rahmen der Offensive Tanz für junges Publikum wurde einen der Projektpartner (PURPLE - Internationales Tanzfestival für junges Publikum) eine Besucherumfrage für Lehrer*innen / Erzieher*innen & Eltern entwickelt.

Das Kooperationsprojekt „Offensive Tanz für junges Publikum Berlin“ wird gefördert durch „TANZPAKT Stadt-Land-Bund“ aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie das Land Berlin aus Mitteln der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. TANZPAKT Stadt-Land-Bund ist eine gemeinsame Initiative von Kommunen, Bundesländern und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zur Exzellenzförderung
im Tanz.

Auftakt der Offensive Tanz für junges Publikum Berlin

OfTa Offensive Tanz Berlin gUG

Zurück zur Übersicht
Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung übernimmt Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und Kubinaut

Seit dem 1. Januar 2020 wird der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung von der landeseigenen, öffentlich-rechtlichen Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung betrieben. Kubinaut ist seit dem 1. ......

Mehr…
#BarrierefreiPosten
Initiative #BarrierefreiPosten mit Tipps zu Barrierefreiheit in den sozialen Medien

Die Initiative #BarrierefreiPosten bündelt auf ihrer Webseite Wissen und Meinungen zu Barrierefreiheit in den sozialen Medien. Die Initiative besteht aus Menschen mit und ohne Behinderungen, die sich ......

Mehr…
Modellprojekt „Welcome to my library“ stellt konkrete Arbeitshilfen zur Verfügung

"Welcome to my library" bringt Bibliotheken und Familien mit Migrationserfahrung über die Kita miteinander in Kontakt. Gemeinsam mit drei Partnern wurden Bibliotheksangebote für Migrant*innen und Geflüchtete entwickelt ......

Mehr…

Seit dem 1. Januar 2020 wird Kubinaut von der Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung und der LKJ Berlin e.V. betrieben. Sollten Sie der damit einhergehenden Übertragung Ihres Nutzerprofils nicht zustimmen, wenden Sie sich bitte an: kontakt@kubinaut.de. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier. Mit unserem Newsletter werden Sie weiterhin über alle Neuigkeiten informiert.