Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu weiteren Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch solche einer anderen Kategorie zulassen möchten. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie Verwendung ALLER Cookies zu. Sie können jedoch die Cookie-Einstellungen besuchen, um eine kontrollierte Einwilligung zu erteilen.

,

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu weiteren Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch solche einer anderen Kategorie zulassen möchten. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie Verwendung ALLER Cookies zu. Sie können jedoch die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, um eine kontrollierte Einwilligung zu erteilen. 
Mehr erfahren

,

Auftakt der Offensive Tanz für junges Publikum Berlin

Das neue Kooperationsprojekt „Offensive Tanz für junges Publikum Berlin“ wird am 19. Januar 2020 im Rahmen von „PURPLE – Internationales Tanzfestival für junges Publikum“ offiziell in Form einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt. Im Anschluss an die Projektvorstellung und den Website-Launch gibt es ein kleines Get-Together für den Austausch.

Alle Partner der „Offensive Tanz für junges Publikum“ werden bei PURPLE – Internationales Tanzfestival für junges Publikum präsent sein; die Produktion „Can touch this“ von Theater Strahl, welche von der Initiative finanziert ist, wird am 21. Januar uraufgeführt. Weitere Vorstellungen gibt es von TANZKOMPLIZEN mit „Normen, Normen, Normen!“ sowie „fliegen&fallen“ von Theater o.N.

Über die Offensive Tanz für junges Publikum Berlin

Die „Offensive Tanz für junges Publikum Berlin“ entwickelt innovative Tanzformate für junges Publikum zwischen 0 und 18 Jahren und setzt dabei vorrangig auf Produktion, Vernetzung und Vermittlung. Bei dem auf zwei Jahre angelegten Projekt handelt es sich um einen Zusammenschluss von vier lokal, national und international agierenden Partnern der zeitgenössischen Tanz- und Theaterszene für Kinder und Jugendliche: PURPLE – Internationales Tanzfestival für junges Publikum, TANZKOMPLIZEN, Theater Strahl und Theater o.N. Durch die Bündelung ihrer professionellen Kompetenzen und die Schaffung nachhaltiger künstlerischer Kooperationen, soll der Tanz für junges Publikum in der Berliner Öffentlichkeit eine stärkere Präsenz erhalten und nachhaltig als Kunstform etabliert werden.

Über den Projektzeitraum hinweg werden insgesamt sechs Inszenierungen mit jeweils eigenen Themenschwerpunkten entwickelt. Eine recherchebasierte Herangehensweise sowie ein hoher künstlerischer Anspruch bilden die gemeinsame Basis der Produktionen. Ein zentrales Element des Projektes ist die professionelle Vernetzung mit relevanten Institutionen, Ausbildungsstätten, Schulen, Szenen und Festivals. Drei Symposien zu jeweils unterschiedlichen Themen fungieren in diesem Zusammenhang als Plattform für einen lebendigen Austausch zwischen Künstler*innen, Fachpublikum und jungen Zuschauer*innen. Diverse Workshops bieten Lehrer*innen, Eltern und Erzieher*innen darüber hinaus die Möglichkeit, sich zum Thema Tanzkunst weiterzubilden. Weiterhin werden mit unterschiedlichen Formaten wie zum Beispiel einem Fachtag zum Thema Rassismus sowie mobilen Produktionen, die Möglichkeiten eines inklusiven Ansatzes erkundet. Ziel ist es, einen Gestaltungsprozess in Gang zu bringen, in dem diverse gesellschaftliche und ästhetische Perspektiven koexistieren und der ein gemeinsames Handeln in unterschiedlichen Spiel-und Rezeptionsräumen ermöglicht.

Im Rahmen der Offensive Tanz für junges Publikum wurde einen der Projektpartner (PURPLE - Internationales Tanzfestival für junges Publikum) eine Besucherumfrage für Lehrer*innen / Erzieher*innen & Eltern entwickelt.

Das Kooperationsprojekt „Offensive Tanz für junges Publikum Berlin“ wird gefördert durch „TANZPAKT Stadt-Land-Bund“ aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie das Land Berlin aus Mitteln der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. TANZPAKT Stadt-Land-Bund ist eine gemeinsame Initiative von Kommunen, Bundesländern und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien zur Exzellenzförderung
im Tanz.

,

Weitere News.

News.

Neues Förderprogramm im Rahmen von NEUSTART KULTUR „Profil: Soziokultur“ – Kulturelle Mitgestaltung verankern (ab 1.08.2021)

Mit „Profil: Soziokultur“ legt der Fonds Soziokultur ein neues Förderprogramm im Rahmen des Rettungs- und Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) von bis zu …

Mehr auf der Beitragsseite.
News.

Veränderte Antragsfristen für das Förderjahr 2022 – Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Aufgrund der Berliner Wahlen 2021 muss der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung seine Förderfristen für das Förderjahr 2022 anpassen. Warum verändern sich die Förderfristen? Am 26. September 2021 findet die Wahl zum …

Mehr auf der Beitragsseite.
News.

Sonntags ins Museum! - Freier Eintritt am Museumssonntag Berlin

Berlin bekommt einen eintrittsfreien Museumssonntag: Seit dem 4. Juli laden fast alle Berliner Häuser an jedem ersten Sonntag im Monat zum kostenlosen Besuch ein. Es soll allen Berliner*innen ermöglicht werden, …

Mehr auf der Beitragsseite.