Navigation Kulturelle Bildung

Alternative Durchführungsformate der Kulturellen Bildung

15. April 2020

Die Corona-Pandemie ist nicht nur eine Zeit, welche unter anderem Kinder und Jugendliche und diejenigen, die sich um sie kümmern, vor enorm große Herausforderungen stellt. Vielmehr setzt sie auch Kreativität und Engagement für jene Kinder und Jugendliche frei, die Unterstützung besonders benötigen.

Das Team von „Künste öffnen Welten“ stellt einige Beispiele vor, wie es gehen kann und was dabei zu beachten oder weiterzudenken ist.

Mit dabei sind ein Zirkusprojekt, eine Stadt-/Wohnungserkundung im Kunstprojekt, ein digitales Musikprojekt, Jugendkunstschule digital, Kinderreporter ohne Grenzen sowie ein Buchkunstprojekt.

Das Projektteam hat zudem eine kurze Liste hilfreicher Tools für die Nutzung im Rahmen alternativer Formate zusammengestellt, welche Kontakt und Interaktion sowie die gemeinsame Arbeit unterstützen.

Alternative Durchführungsformate der Kulturellen Bildung

Unsplash / Kobu Agency

Zurück zur Übersicht
EINLADUNG: Kubinaut Projektlabor

Kubinaut Projektlabor am Donnerstag, 5. November 2020 von 13.00 bis 17.00 Uhr online via Zoom Veranstaltung mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung ......

Mehr…
Neue Website „jumb:“ Perspektiven junger Menschen sichtbar machen

Junge Menschen werden zu wenig gehört – das soll sich ändern. Deshalb hat ein Team aus Studierenden und Forschenden an der Universität Hildesheim zusammen mit ......

Mehr…
Kulturprojekte Berlin
Draussenstadt – Call for Action #1

Die Kulturprojekte Berlin GmbH vergibt aus Mitteln der Senatsverwaltung für Kultur und Europa in einem ersten Call noch im Oktober 2020 Aufträge für genehmigungsfähige Kulturveranstaltungen ......

Mehr…

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie 1x pro Monat über News aus der Kulturellen Bildung, aktuelle Ausschreibungen und sonstige Termine. Bleiben Sie auf dem Laufenden!