Navigation Kulturelle Bildung

grenzgänger | forschung & training im Netzwerk Migration in Europa e. V.

Das 2001 gegründete „Netzwerk Migration in Europa e. V.” ist eine Plattform von Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen. Es betreut derzeit für die Europäische Kommission die European Website on Integration für Deutschland, gestaltet einen interkulturellen Garten in Eisenhüttenstadt, entwickelt eine Plattform für Medien und Diversität und entwickelt seit 2010 im Rahmen des eigenen dauerhaften Bildungsprojekts „grenzgänger | forschung & training” in Hamburg, Berlin und Kiel Stadtrundgänge und Seminare rund um den Themenkomplex Migration, Flucht und Zusammenleben als Globales Lernen im Stadtraum für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Migrations- und Entwicklungsdebatten über gesellschaftliches Miteinander in Städten (auch Kleinstädte), Flucht- und Migrationsursachen, Differenzdenken und Macht im gesellschaftlichen Alltag bis hin zu Identitäten und Zuschreibungen in der Mehrheitsgesellschaft sowie Lebenswelten in migrantischen Communities werden in den Veranstaltungen aufbereitet. Mit diesen Veranstaltungen werden Perspektivwechsel auf die Stadt, ihre Bevölkerung und ihre Geschichte(n) ermöglicht und zum Nachdenken über unseren alltäglichen Umgang mit Menschen, Orten und Institutionen eingeladen. Die Bildungsangebote verstehen sich als Diskussions- und Verhandlungsraum zu Stereotypen, Identitäten, Gesellschaftsvorstellungen und Menschenrechten.

grenzgänger  | forschung & training
Adresse
Am Sudhaus 2
120534 Berlin

Kontakt
Telefon
6808568514
Webseite
grenzgaenger-berlin.de

Social Media
Facebook
Bezirke

Sparte und Thema

Angebote für

Angebote von