Cookie-Richtlinie

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu weiteren Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch solche einer anderen Kategorie zulassen möchten. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie Verwendung ALLER Cookies zu. Sie können jedoch die Cookie-Einstellungen besuchen, um eine kontrollierte Einwilligung zu erteilen.

,

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu weiteren Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, ob Sie neben den notwendigen Cookies auch solche einer anderen Kategorie zulassen möchten. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie Verwendung ALLER Cookies zu. Sie können jedoch die Cookie-Einstellungen jederzeit ändern, um eine kontrollierte Einwilligung zu erteilen. 
Mehr erfahren

,

Verein für inklusive Medienbildung e.V.

Wir: das sind MedienpädagogInnen, DrehbuchautorInnen, FilmemacherInnen, MusikerInnen und Schauspielende mit und ohne Behinderung. Wir haben uns zusammengefunden, um inklusive Medien- und Filmbildung für und mit behinderten und nicht behinderten Jugendlichen zu realisieren. Die Medienarbeit (YouTube & Co) ist einer der wenigen Bereiche in Schule und Freizeit, die behinderte und nicht-behinderte Jugendliche gleichermaßen interessieren und in denen sie auf „Augenhöhe“ miteinander arbeiten können. Anders als in den Bereichen Lesen/ Schreiben/ Rechnen oder Sport beispielsweise gibt es dort geringere Unterschiede – und alle fangen bei „Null“ an.
Unsere Projekte sind inklusiv. Wir fördern mit barrierefreien Medienwerkstätten die Begegnung, den Austausch und das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Im Rahmen der gemeinsamen Workshops und mithilfe der produzierten Jugendfilme wollen wir Berührungsängste und Vorurteile abbauen – und ein Wegbegleiter für mehr Inklusion sein. Sei es beim Drehbuchworkshop in der Schule, bei der Trickfilmwerkstatt im Medienzentrum, beim Musik–Video–Kurs oder bei der Teilnahme am Kurzfilmwettbewerb „janz schöön anders“: wir fördern mit unseren Filmwerkstätten auf kreative und altersgerechte Weise die kulturelle Bildung mit und durch Medien. Wir unterstützen Jugendlichen dabei, sich vom passiven Medien- Konsumenten zum kreativen Produzenten zu entwickeln und eigene Videos zu drehen – und präsentieren der Öffentlichkeit Filme von und mit behinderten/nichtbehinderten Jugendlichen.

,

Zusammenfassende Informationen.

Adresse,

Schwiebusser Straße 43
10965 Berlin

,

Kontakt,

E-Mail
info@inkluisve-medienbildung.de,
Website
www.inklusive-medienbildung.de,
Nachfolgend die Kategorien beziehungsweise Filter des Beitrags.

Bezirke,

  • berlinweit
,

Sparte und Thema,

  • Fotografie
,

Angebote für,

  • Jugendliche
  • Kinder
,

Angebote von,

  • Gemeinschaftsschule
  • Gymnasium
  • inklusiv
  • Integrierte Sekundarschule
,
Kategorien beziehungsweise Filter ende.

Projekte

Projekt. 1. Januar 2016 bis 30. Juli 2016 ,

janz schöön anders

Inklusiver Kurzfilmwettbewerb mit kostenlosen Drehbuch- und Filmworkshops für Schüler*innen

Verein für inklusive Medienbildung e.V.

»janz schön anders« ist das Motto des Schüler*innen-Kurzfilmwettbewerbs für Inklusion und gegen Ausgrenzung in Berlin und Brandenburg. Was ist überhaupt normal? Und was ist anders? Seid ihr janz schöön anders? …

Mehr auf der Beitragsseite.