Navigation Kulturelle Bildung

MUS-E® Deutschland e. V. Regionale Koordination Berlin

Das international verbreitete Programm MUS-E® sensibilisiert Kinder durch die Künste, fördert ihre Kreativität, das Selbstwertgefühl und dadurch die Toleranz. Es wurde initiiert durch den großen Musiker und Humanisten Yehudi Menuhin.
Kunst ist eine Sprache, die über Grenzen hinweg verstanden wird. Sie ermöglicht es den Kindern, mit der globalisierten Welt kreativ umzugehen. Künste unterschiedlichster Sparten wie Theater, Tanz, Musik, Bildende Kunst oder Film werden über einen Zeitraum von zwei bis drei Jahren in den Schulalltag einer Schulklasse integriert.

Begabungen entdecken
In einer Doppelstunde pro Woche (90 Minuten) aktivieren Kunstschaffende aus Theater, Bildender Kunst, Musik, Literatur oder Tanz die Kinder einer ganzen Klasse und setzen gemeinsam mit der Klassenleitung kreative Projekte um. Die Sparten und damit auch die Kunstschaffenden wechseln halbjährlich. Eine MUS-E-Klasse läuft über zwei bis drei Schuljahre. In den MUS-E-Stunden gibt es kein "richtig" oder "falsch"! Es gilt, die eigenen Stärken zu erfahren und zu entwickeln. Der wertfreie Erlebnisraum hilft den Kindern, die Künste als Ausdrucksform der eigenen Gefühle zu entdecken.

Schule als Erlebnisraum
MUS-E® unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung und fördert soziale Kompetenzen.

MUS-E® bietet eine kontinuierliche Unterstützung für Lehrpersonen und beteiligte Kunstschaffende.

MUS-E® Deutschland e. V.
© MUS-E Deutschland e.V.
Adresse
Marienwerderweg 13
12587 Berlin

Kontakt
Telefon
+4916096030565
Webseite
www.mus-e.de

Bezirke

Sparte und Thema

Angebote für

Angebote von