Navigation Kulturelle Bildung

n.b.k. Artothek Neuer Berliner Kunstverein

Der Neue Berliner Kunstverein (n.b.k.) ist ein Ort der Produktion und Vermittlung zeitgenössischer Kunst. Das Begleitprogramm lädt zur aktiven Teilnahme und Auseinandersetzung an kulturellen Prozessen ein. 1970 wurde die Artothek des Neuen Berliner Kunstvereins gegründet, die mit über 4.000 Werken des 20. und 21. Jahrhunderts die größte Deutschlands ist. In der Sammlung, die von Berliner BürgerInnen ausgeliehen werden kann, befinden sich Gemälde, Skulpturen, Aquarelle, Collagen, Gouachen, Zeichnungen, Druckgrafiken und Fotografien. Der Bestand wird durch Neuerwerbungen kontinuierlich erweitert. Mit der Artothek und seinem Vermittlungsprogramm verfolgt der n.b.k. die demokratische Idee kultureller Bildung für die Öffentlichkeit.

Im Speziellen für Kinder und Jugendliche ermöglicht der n.b.k. mit der Artothek mobil an verschiedenen Orten einen individuellen Zugang zur zeitgenössischen Kunst. Die Artothek mobil hat sich die Vermittlung und Förderung von Gegenwartskunst in Bildungseinrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Universitäten sowie in Institutionen, Betrieben, Krankenhäusern oder anderen öffentlichen Einrichtungen zum Ziel gesetzt.

Darüber hinaus können im n.b.k. Videoforum, der ältesten Videokunstsammlung Deutschlands, über 1.600 Werke der Videokunst gesichtet werden.

n.b.k. Artothek
n.b.k. Artothek ©Neuer Berliner Kunstverein/Jens Ziehe
Adresse
Chausseestrasse 128 / 129
10115 Berlin

Kontakt
Telefon
+49 30 2807022
Fax
+49 30 2807019
Webseite
www.nbk.org

Social Media
facebook
Bezirke

Sparte und Thema

Angebote von

Mit dem Kubinaut Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben – jeden 2. Donnerstag!