Navigation Kulturelle Bildung

Friederike Meese

Diplom Bühnenbildnerin

Gibt es schon das Wort Bühnenbildpädagogik? - Wenn nicht, erfinde ich es jetzt!
- Die Fähigkeit zur aktiven Partizipation/Teilhabe eines jeden Einzelnen sehe ich als die Grundlage einer zukünftig funktionierenden demokratischen Gesellschaft. In meiner 'bühnenbildpädagogischen' Arbeit können Kinder und Jugendliche erfahren wie kleinste von ihnen selbst gedachte Gedanken -so unwichtig sie auch erscheinen mögen- in eine Idee oder einen Entwurf geführt und schließlich professionell in lebensgroßem Maßstab umgesetzt werden können.


Biographie

# Studium Bühnenbild Universität der Künste Berlin
# Arbeit als freiberufliche Bühnenbildnerin seit 2010
# Weiterbildung Fachkraft Kulturelle Bildung 2018/19
# Pädagogisch künstlerische Projekte verschiedenster Art seit 2003


Referenzen

Sonstiges

Friederike Meese versteht Bühnenbild als einen komplexen inhaltlichen wie gestalterischen Prozess, an dem sie - nicht immer, aber immer öfter - Kinder oder Jugendliche partizipieren lässt.
Materielle und inhaltliche ‚Bausteine’ werden gesammelt, gemeinsam ineinander-, hinter- und übereinandergeschichtet und in eine räumliche Idee überführt, die dann den Kontext der Inszenierung bildet. Dinglichem wird dabei nicht selten zu einem lebendigen Wesen verholfen, ein Raum beginnt zu erzählen..
In einer Zusammenarbeit auf Augenhöhe - nur in unterschiedlichen Rollen - werden die ersten richtungsweisenden Anregungen für die Setzung einer Inszenierung sowie die gestalterische Handschrift oft von den jungen „BühnenbildnerInnen“ eingebracht, während Friederike Meese sich dann eher als Katalysatorin und "Verwalterin" der Ideen versteht, diese positioniert, gewichtet und die professionelle Umsetzung anleitet.
Erwachsene sind Spezialisten in der Planung und professionellen Umsetzung von Dingen, doch Phantasie und Intuition sind nicht weniger Expertiseräume von Kindern.. Zusammen ein perfektes Team!

Seit dem 1. Januar 2020 wird Kubinaut von der Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung und der LKJ Berlin e.V. betrieben. Sollten Sie der damit einhergehenden Übertragung Ihres Nutzerprofils nicht zustimmen, wenden Sie sich bitte an: kontakt@kubinaut.de. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier. Mit unserem Newsletter werden Sie weiterhin über alle Neuigkeiten informiert.