Navigation Kulturelle Bildung

Kristine Schütt

Kristine Schütt ist freiberufliche Musikerin und betreibt seit 2004 in Friedrichshain das Musikprojekt tRaumstation im RAW-tempel.
Die 1959 geborene Berlinerin hat nach dem Abitur eine künstlerische Laufbahn eingeschlagen - Bildende Kunst, Tanz, Performance und aktuell Musik; darüber hinaus engagierte sie sich in Kulturvereinen mit Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsorganisation.
- Staatlich geprüfte Heilpraktikerin
- Zertifikat für Bandarbeit in pädagogischen Arbeitsfeldern, Landesmusikakademie Berlin

2004 gründete Kristine Schütt ihre Existenz als freiberufliche Musikerin der tRaumstation. Der Schwerpunkt des Projekts verlagerte sich auf den Ausbau der freien Musikschule mit Einzelunterricht. Nach einer berufsbegleitenden Fortbildung für Bandarbeit in pädagogischen Arbeitsfeldern an der Landesmusikakademie Berlin 2010/2011 begann sie gemeinsam mit Frank Pfeil mit einem Bandcoaching-Projekt, welches SchülerInnen aus dem Einzelunterricht ermöglicht, das Zusammenspiel mit anderen zu probieren und zu erlernen, sowie eigene Songs zu gestalten.
Von September 2014 bis Juli 2016 war sie Mitglied im Touching Music Team für die Vermittlung von Tablet-Musik an Kinder und Jugendliche in Schulen von Stefanie Hartwig, 2015/2016 aktiv an der Umsetzung des Projekts 'Stadt im Remix' beteiligt.
Seit 1997 arbeitete sie im Percussion-Ensemble 'sonic dream' am künstlerischen Gesamtkonzept mit; einen geeigneten Unterrichts- Proben- und Produktionsort zu etablieren wurde erforderlich. Gemeinsam mit dem Gründer des Ensembles Frank Pfeil entwickelte sie das Projekt tRaumstation im RAW-tempel als multifunktionales Musiklabor für Unterricht, Proben und Produktion. Sie sammelte Erfahrungen mit der Durchführung von Musik-AGs an Schulen auf einer befristeten Förderstelle beim Kulturring in Berlin e.V.

Neben der künstlerischen Tätigkeit bildete sich Kristine Schütt in Massage und Shiatsu aus und legte 1988 die staatliche Prüfung zur Heilpraktikerin ab.
Sie nahm Gesangsunterricht bei Antonina Panfilowitsch und Maroussa Turner.
Ihre Tanz-Soli und Kooperationsprojekte sind geprägt von multimedialen Einflüssen, wie im Tanz-Film-Projekt 'Wandlungen' mit der Malerin Christine Schlegel; Live-Musik, Projektionen, Recycling und spezielle Locations sind Bestandteil ihrer Performances.


Biographie

1978 Abitur
1979-81 Grundlehre Malerei HdK Berlin
1983-1989 Freie Ausbildung als Ausdruckstänzerin, Butoh, Ausbildung Heilpraktikerin, Shiatsu
1988 staatl. anerkannte Heilpraktikerin
1992-95 Gesangsunterricht bei A. Panfilowitsch, Maroussa Turner
ab 1997 Percussionausbildung und Ensemblemitglied bei 'sonic dream'
ab 1999 Mitglied/Projektpartnerin im RAW-tempel e.V.
seit 2000 Sängerin, Keyboarderin, eigene Musikproduktion mit Band,
Aufbau tRaumstation, Organisation/Durchführung von Percussion-Workshops
2002-03 angestellt beim Kulturring in Berlin e.V. für Musik-AGs an Schulen
2004 Existenzgründung als freiberufliche Musikerin
ab 2005 Ausbau der freien Musikschule tRaumstation
2010-11 Fortbildung Bandarbeit
seit 2010 Redaktionsmitglied der Zeitschrift 'Soziokultur'


Ausstattung

Probe- und Studioraum

Institutionen

tRaumstation
Freie Musikschule und Labor für Schwingungen aller Art

Revaler Straße 99
10245 Berlin

Die tRaumstation ist seit 2000 ansässig im RAW-tempel, Stoff & Gerätelager, in Friedrichshain.Wir bieten individuell gestalteten...

Mehr…

Projekte

Music in Paducation
Tablet-Musikprojekt in Schulen und Jugendclubs

tRaumstation

5. Sep 2014 - 14. Jan 2015

Die AG findet im Rahmen des Touching Music Projektes mit Schüler*innen der kooperierenden Grundschulen statt.

Mehr…